Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
News

Teurer Safran

Auf Betrüger aus Dubai hereingefallen

24.01.2018 • Mit der Pinzette wurde jeder einzelne Safran-Faden kontrolliert und der tiefrote obere Teil von dem minderwertigeren unteren Teil getrennt. Sargol wird diese Güteklasse genannt, die von Miasa beispielsweise an Feinkost Käfer oder das KaDeWe geliefert wurde. Zur Finanzierung von weiterem Wachstum sammelte Seedmatch in 2015 Kapital bei 383 Kleinanlegern ein. Insgesamt 435.500 Euro kamen so zusammen, die nun aufgrund einer Insolvenzeröffnung bei der Miasa GmbH im Feuer stehen.

Weitere Texte

  • Das Bermuda-Dreieck von P&R »

    Weitere Offshore-Connections von Heinz Roth

    Wo ist das Geld der P&R-Anleger? Diese Frage stellen geprellte Investoren regelmäßig. Vielleicht sollten sie einen Flug von Deutschland über die Schweiz auf die Bermudas buchen. Da ...

  • Ex-Investment von Jens Spahn (CDU) ist insolvent »

    Steuerapp Taxbutler von Pareton ist gescheitert

    „taxbutler - und deine Steuererklärung macht sich von alleine! Belege fotografieren; fertig!“ Wer träumt nicht davon, dass seine Steuererklärung mit ein paar Fotos erledigt ist. Un ...

  • Weiterer Fahrplan im P&R-Insolvenzverfahren »

    Erste Vermögenswerte für die geschädigten Anleger gesichert

    Nach dem anfänglichen Chaos wird zumindest der Zeitplan im Insolvenzverfahren bei P&R etwas klarer. Noch im Juli wird das Insolvenzverfahren eröffnet und die 54.000 Investoren könn ...

  • BaFin untersagt Vertrieb »

    Erstes Verbot nach eineinhalb Jahren

    Seit dem 1. Januar 2017 müssen alle Angebote, „die eine Verzinsung und Rückzahlung oder einen vermögenswerten Barausgleich im Austausch für die zeitweise Überlassung von Geld gewäh ...

  • P&R: Wolfgang Stömmer ist tot »

    Langjähriger P&R-Geschäftsführer verstorben

    Am 13. Juni ist der frühere P&R-Geschäftsführer Wolfgang Stömmer im Alter von 57 Jahren verstorben. Er war von 2013 bis 2016 bei verschiedenen Unternehmen des insolventen Grünwalde ...

  • Anfechtung: Das Damoklesschwert für P&R-Anleger »

    Ein Kommentar von Rechtsanwalt Wolfgang Wittmann

    Die vorläufigen Insolvenzverwalter gaben am 17. Mai 2018 nach „vorläufiger Auswertung der Systeme“ bekannt, dass rund 1,6 Millionen Container an rund 54.000 Anleger verkauft worden ...

  • Blamage für die BaFin »

    Kleine Anfrage an die Bundesregierung offenbart enorme Defizite

    Dr. Gerhard Schick und andere Mitglieder des Bundestages haben vor einigen Wochen eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung geschickt (Drucksache 19/1788). Die Antwort offenbart n ...

Funding. Als weltweit erste Premiummarke für Safran wollte Miasa den internationalen Feinkostmarkt erobern. Beim Funding in 2015 wurde betont, dass seit Gründung in 2010 jedes Jahr ein positiver Cashflow erreicht wurde. „Miasa ist also kein Start Up, das erst beweisen muss, ob seine Produktidee einen Markt findet. Wir betreiben das Kerngeschäft bereits erfolgreich. Was es jetzt braucht, ist eine Wachstumsfinanzierung, um die vielversprechenden Marktchancen nutzen zu können.“

Das von Seedmatch für Miasa gesammelte Geld ist vermutlich verloren.
Quelle: Homepage www.seedmatch.de

Insolvenzeröffnung. Unter dem Aktenzeichen 35 IN 424/17 hat das Amtsgericht Potsdam wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung ein Insolvenzverfahren eröffnet. Miasa-Geschäftsführer Michael Sabet hat als Grund einen Betrugsfall durch einen Lieferanten aus Dubai angegeben. Außerdem kämpfte die Firma mit überraschenden Kontenschließungen verschiedener Banken, weil ihr Safran auch aus dem Iran stammte.

Loipfinger’s Meinung. Sowohl Seedmatch als auch Miasa haben Presseanfragen von Investmentcheck zur Insolvenz bereitwillig beantwortet. Die geschilderten Hintergründe klingen durchaus plausibel. Anders als in vielen anderen Fällen entsteht hier nicht das Gefühl, dass die Anleger vorsätzlich über den Tisch gezogen wurden. Am Ergebnis, dass die vermutlich nichts mehr von ihrem Geld wiedersehen, ändert das allerdings nichts.

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...