Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

Nova Sedes Wohnungsbau

Nova Sedes Wohnungsbau

Genossenschaft

Investmentbeschreibung

Zur Förderung der Mitglieder sind aktuell folgende Investitionsobjekte in der Realisierung:
1) Projekt Bayreuth: Gewerbeflächen sollen in ein modernes Wohn- und Arbeitsquartier umgewandelt werden, das es ermöglicht, dort Wohnungen, Seniorenpflegeeinrichtungen zu errichten und Büro- und Gewerbeflächen zu entwickeln.
2) Projekt Marktredwitz: Für den Bau von 9 Reihenhäusern erwarb die Genossenschaft ein Grundstück an der Dörflaser Hauptstraße in Marktredwitz mit der Größe von 1.691 qm.
3) Projekt Weiden: Zum Aufbau des Wohnungsbestandes hat sich die Genossenschaft entschlossen, nicht nur bestehende Wohnimmobilien zu erwerben, sondern zugleich in Wohnungsneubau zu investieren. Nach derzeitiger Planung sollen 30 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 2.278 qm und einer Tiefgarage errichtet werden. Die Baugenehmigung wurde am 22.05.2019 erteilt.

Einnahmequellen

Erlöse aus laufendem Geschäftsbetrieb

www.nova-sedes.de
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Emittent

    Nova Sedes Wohnungsbau eG
    Bahnhofstraße 8
    92660 Neustadt an der Waldnaab
    09602-9398-50
    info@nova-sedes.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    20.12.2019

  • Platzierungsende

    31.12.2020 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    5.040.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    35.275.560,00 Euro

  • Produktinformationen

    Das Platzierungsvolumen kann auf 10,08 Mio. Euro erhöht werden.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Genossen: monatlich 40 Euro, 210 Monate

  • Mindestbeteiligung

    8.400,00 Euro

  • Agio

    7,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Ratenzahlung

  • geplante Anlagedauer

    unbestimmt, jedoch mindestens 24 Monate

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    Solange ein Geschäftsanteil nicht voll erreicht ist, wird der Gewinnanteil nicht ausgezahlt, sondern dem Geschäftsguthaben zugeschrieben
    Für jeden Genossen fallen Agio: 7% und Abschlussgebühr: 7,5%

Platzierungszahlen
-

  • Zeitraum

    2019 (Dezember - Dezember)

  • Platzierungsvolumen (in Mio. Euro)

    0,01

  • Gesamtinvestitionen (in Mio. Euro)

    0,01

  • Anmerkung Platzierungszahlen

    Vetriebsstart 20.01.2020

  • Anleger

    nicht bekannt

Dokumente
-

  • Anlagebedingungen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Allgemeine Vertragsbedingungen

  • Anlagebedingungen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Allgemeine Vertragsbedingungen Stand 09/2018

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Beitrittserklärung Stand 09/2018

  • Bestätigung

    Nova Sedes Wohnungsbau - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Dauerauftrag AG

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Dauerauftrag Bank

  • Satzung

    Nova Sedes Wohnungsbau - Satzung Stand 22.08.2018

  • Satzung

    Nova Sedes Wohnungsbau - Satzung Stand 31.10.2019

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Nova Sedes Wohnungsbau - Übertragung Genossenschaftsanteile

  • Verbraucherinformation

    Nova Sedes Wohnungsbau - Verbraucherinformation Stand 12/2019

  • Verkaufsprospekt

    Nova Sedes Wohnungsbau - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Nova Sedes Wohnungsbau - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Nova Sedes Wohnungsbau eG - Jahresabschluss 2017

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Nova Sedes Wohnungsbau eG - Jahresabschluss 2018

Presseanfragen
-

  • 23.01.2020 ▪ 29937:Erinnerung an eine Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Nova Sedes Wohnungsbau“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      -6-
      26.03.2002
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Jahresabschluss 2018:
      Summe Eigenkapital in Mio. EUR 9,50
      Summe Verbindlichkeiten in Mio. EUR 6,25
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Jahresabschluss 2018:
      Seit 2018 haben Mitglieder ein Eigenkapital in Höhe von 14.73 Mio. EUR gezeichnet. Die Einzahlung erfolgt überwiegend durch ratierliche Zahlungen. Insgesamt wurden zum vorgenannten Bilanzstichtag 8,60 Mio. EUR auf das gezeichnete Kapital eingezahlt. Die Summe des ausstehenden Kapitals beträgt zum vorgenannten Bilanzstichtag 6,13 Mio. EUR und wird durch ratierliche Zahlungen eingezahlt.

      Die Mitglieder können gemäß Satzung ihre eingezahlten Geschäftsanteile mit einer Kündigungsfrist von 2 Jahren zum Schluss eines Geschäftsjahres kündigen.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Hierzu kann keine Angabe gemacht werden, da diese Frage einfach viel zu spekulativ ist.
      Gemäß testiertem Geschäftsbericht für das Jahr 2018 wird z. B. ein Bilanzgewinn in Höhe von 825 TEUR ausgewiesen.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Ja, ihnen stehen alle Rechte aus ihrer Mitgliedschaft zu.
      Unter anderem sind das: Stimmrechte; Auskunft in der Mitgliederversammlung; Einsicht in die Niederschrift über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung (Generalversammlung); Stimmrechte bei Satzungsänderung, Feststellung Jahresabschluss, Beschluss über die Gewinnverwendung oder gesetzliche Rücklage …

      Ja

      Ja

      Ja

      Die Genossenschaft wird jährlich durch den zuständigen Prüfverband geprüft. Das Ergebnis der Prüfung ist in der folgenden Generalversammlung als zusammengefasstes Ergebnis darzulegen und liegt 14 Tage vor der Mitgliederversammlung zur Einsichtnahme in den Geschäftsräumen der Genossenschaft zur Einsichtnahme aus.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Definierte Grenzen hierzu gibt es laut Satzung nicht. Gemäß § 28 der Satzung sind aber Gegenstände in den gemeinsamen Beratungen von Vorständen und Aufsichtsräten durch getrennte Abstimmung zu beschließen. Dies betrifft u.a. auch den Kauf, die Errichtung oder Sanierung von Wohnungen, in denen der dafür benötigte Finanzrahmen mit vorzustellen ist.

      Alle Möglichkeiten, die ihnen per Gesetz oder Satzung zustehen.

      Siehe vorstehend.

      Siehe vorstehend.

      Die jeweiligen Quoren sind in § 36 Mehrheitserfordernisse der Satzung geregelt.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Agio und Abschlussgebühren in Höhe von insgesamt 14,5%

      Administrationskosten von jährlich EUR 24,-.
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Freie Finanzvermittler nach § 34f GewO
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Nein

      Sehr solide strukturiert. Umsetzung der Anlageobjekte auch ohne Platzierung der Vermögensanlage gewährleistet.

      Liegen uns nicht vor noch wurden diese beantragt.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)