Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
Detailansicht

Buss Container Direktinvestment 2018

Buss Container Direktinvestment 2018

Direktinvestition

Investmentbeschreibung

Gegenstand der Vermögensanlage sind neue, maximal zwölf Monate alte 20-Fuß-Tankcontainer mit einem Fassungsvolumen von 21.000 bis 26.000 Litern.

Einnahmequellen

Die Emittentin mietet die Container vom Anleger zurück. Der Anleger schließt bereits beim Kauf der Container mit der Emittentin einen Vertrag über deren Rückkauf durch die Emittentin ab. Mietrate, Mietdauer und Rückkaufpreis sind vertraglich fest vereinbart.

www.buss-capital.de
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Anbieter

    Buss Capital GmbH & Co. KG
    Am Sandtorkai 48
    20457 Hamburg
    040-3198-1600
    info@buss-capital.de

  • Emittent

    Buss Global Direct (U.K.) Ltd.
    The Old House, Redwell Ln
    TN15 9 EE UK-Ightham, Kent
    040-3198-1600
    info@buss-capital.de

  • Anlegerverwaltung

    Buss Investor Service GmbH
    Am Sandtorkai 48
    20457 Hamburg
    040-3198-1770
    info@buss-capital.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Container

  • Prospektherausgabe

    23.01.2018

  • Platzierungsende

    31.12.2018 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    22.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    22.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Buss Container 71 – US-Dollar Emissionsvolumen 8.029.500 US-Dollar
    Buss Container 72 - Euro Emissionsvolumen: 15.386.250 Euro

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Käufer Buss Container 71 - US-Dollar

  • Mindestbeteiligung

    15.900,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    zwei Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    Mietzinses von 3,40 US-Dollar pro Tankcontainer zzgl. Rückkaufpreises von 14.650 US-Dollar

  • Anlegertyp

    Käufer Buss Container 72 - Euro

  • Mindestbeteiligung

    13.750,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    zwei Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    Mietzinses von 2,90 Euro pro Tankcontainer zzgl. Rückkaufpreises von 12.500 Euro

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Bestätigung

    Buss Container Direktinvestment 2018 - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Verkaufsprospekt

    Buss Container Direktinvestment 2018 - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Buss Container Direktinvestment 2018 - VIB Buss Container 71 – US-Dollar

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Buss Container Direktinvestment 2018 - VIB Buss Container 72 – Euro

Presseanfragen
-

  • 31.01.2018 ▪ 24707:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Buss Container Direktinvestment 2018“
    • Fragen zu den Investitionen:

      Welche Investitionen werden den Anlegern angeboten? Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Bei den angebotenen Vermögensanlagen handelt es sich um sonstige Anlagen gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 7 Vermögensanlagengesetz in Form einer Direktinvestition in Tankcontainer: Der Anleger erwirbt Tankcontainer von der Emittentin. Die Emittentin mietet diese anschließend vom Anleger zurück. Die Mindestabnahme liegt bei den Angebotstranchen Buss Container 71 - US-Dollar und Buss Container 72 - Euro jeweils bei einem Tankcontainer.
    • Wird ein Teil der von den Investoren geplanten Anschaffungen durch Fremdkapital erbracht?

      Nein, die Anleger erwerben die Tankcontainer auf reiner Eigenkapitalbasis.
    • Fließen Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Buss Global Holdings Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen der Buss Global Holdings als Gründungsgesellschafterin und Gesellschafterin sämtliche Gewinn- und Entnahmerechte zu. Buss Global Holdings erzielt weiterhin als Zwischenhändler für die von der Emittentin erworbenen Tankcontainer ein Handelsergebnis. Die Höhe dieses Ergebnisses richtet sich neben dem von Buss Global Holdings an die Emittentin berechneten Verkaufspreis im Wesentlichen danach, zu welchem Preis Buss Global Holdings die Container selbst erwerben kann, in welcher Höhe Kosten für die Positionierung der Container anfallen und wie schnell und zu welcher Mietrate die Container durch FPG Raffles und Textainer vermietet werden können. Alle Kosten in Zusammenhang mit dem Kauf der Container einschließlich Akquisitionsgebühren und Positionierungskosten werden durch Buss Global Holdings getragen. Darüber hinaus erzielt Buss Global Holdings aus dem Verkauf der Container an die Emittentin ein Handelsergebnis, dessen Höhe von einer Vielzahl Faktoren abhängt und das daher nicht abgeschätzt werden kann. Buss Global Management Die Emittentin hat am 7. Dezember 2015 nebst Nachtrag vom 28. November 2016 mit Buss Global Management einen Ge¬schäftsbesorgungs- und Beratungsvertrag für die Betreuung des Containerportfolios und für das Währungsmanagement geschlossen. Danach wird Buss Global Management die lau¬fende Überwachung der Containervermietung übernehmen und die Emittentin bei einem Verkauf von Containern oder bei einer Neufinanzierung von Containern im Zusammenhang mit dem Rückkauf der Container durch die Emittentin unterstützen. Weiterhin wird Buss Global Management das Währungsma¬nagement von der Emittentin übernehmen und insbesondere geeignete Möglichkeiten für Währungssicherungsgeschäfte im Zusammenhang mit den in Euro abgeschlossenen Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufverträgen prüfen und ggf. deren Abschluss durch die Emittentin vorbereiten. Buss Global Management erhält dafür eine jährliche Vergütung in Höhe von 0,05 Prozent des Gesamtverkaufsprei¬ses der an die Emittentin im Zusammenhang mit den angebo¬tenen Vermögensanlagen veräußerten Container sowie eine jährliche Vergütung von 0,05 Prozent des Gesamtvolumens von Währungssicherungen, die Buss Global Management für die Emittentin verwaltet. FPG Raffles Die Emittentin hat mit FPG Raffles als Containerleasinggesellschaft am 4. Februar 2016 einen Containermanagementvertrag abgeschlossen. FPG Raffles hat auf Basis dieses Vertrags insbesondere die folgenden Aufgaben: • Abschluss von Untermietverträgen für die Container im eigenen Namen, aber auf Rechnung der Emittentin als wirtschaftliche Eigentümerin; • Reparatur- und Depotabwicklung für Container, die aus der Vermietung zurückgegeben werden; • Abrechnung der Untermieten und Forderungsmanagement; • Laufende Berichterstattung über die erzielten Untermieterlöse sowie die angefallenen Betriebskosten; • Weiterleitung der eingehenden Nettountermieterlöse nach Abzug der Managementgebühr; • Versicherung der Container; • Für den späteren Lebenszyklus eines Containers (relevant für einen Erwerber der Container im Rahmen des Rück- und Weiterverkaufs der Container durch die Emittentin): Veräußerung von Containern in den Zweitmarkt, sofern dieser Verkauf profitabler als die Reparatur und der Weiterbetrieb ist. FPG Raffles erhält für Tankcontainer eine Vergütung in Höhe von zehn Prozent der mit den Tankcontainern erzielten Nettountermieterlöse. Bei Standardcontainern liegt die Vergütung bei sechs Prozent der erzielten Nettountermieterlöse im Fall langfristiger Untervermietungen und acht Prozent im Fall kurzfristiger Untervermietungen. Bei einem Verkauf von Containern in den Zweitmarkt, die in einem späteren Lebenszyklus der Container relevant wird, erhält FPG Raffles weiterhin eine Verkaufsvergütung in Höhe von sechs Prozent (inklusive einer etwaig anfallenden Umsatzsteuer bzw. der Umsatzsteuer entsprechenden ausländischen Abgaben) der jeweils durch FPG Raffles erzielten Nettoverkaufserlöse. Buss Investor Services Buss Investor Services übernimmt für die Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro von der Emittentin verkauften Container die Vertragsadministration der Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufverträge einschließlich der dazugehörigen Kommunikation mit Anlegern und die Verwaltung der Daten der Anleger. Weiterhin übernimmt Buss Investor Services die administrative Abwicklung der Zahlungen von der Emittentin an Anleger. Buss Investor Services erhält von der Emittentin für ihre im Rahmen der Investition zu erbringenden Leistungen eine einmalige Vergütung in Höhe von 0,1 Prozent des jeweiligen investierten Kapitals, die während der Platzierungsphase monatlich zu zahlen ist. Für die laufende Verwaltung der Investition der Anleger erhält Buss Investor Services während des Investitionszeitraums beginnend mit dem Monat, der auf die Beendigung der Platzierungsphase folgt, eine weitere Vergütung in Höhe von 0,25 Prozent pro Jahr des investierten Kapitals. Buss Capital Mit Vertrag vom 2. November 2015 nebst Nachträgen vom 9. Oktober 2017 hat Buss Capital die Beratung von der Emittentin bei der Finanzierungskonzeption für die im Rahmen der Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro von der Emittentin verkauften Tankcontainer übernommen. Weiterhin hat Buss Capital sich verpflichtet, gemeinsam mit der Emittentin den vorliegenden Verkaufsprospekt zu erstellen und die Emittentin bei dem Verkauf der Tankcontainer durch Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Buss Capital erhält hierfür eine Vergütung in Höhe von zwei Prozent des Gesamtverkaufspreises vor Rabatten der im Rahmen der Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro von der Emittentin verkauften Tankcontainer. Buss Capital übernimmt alle Kosten von Dritten, die ihr im Zusammenhang mit der Konzeption und Erstellung des Verkaufsprospekts wie Rechts-und Beratungskosten sowie Layout- und Druckkosten für die Erstellung des Verkaufsprospekts entstehen. Bei prognostiziertem Verkauf von 505 bzw. 1.119 der in den Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro angebotenen Tankcontainer beträgt die Vergütung von Buss Capital für Konzeption, Prospekterstellung und Marketingmaßnahmen 444.397 Euro unter Annahme eines Wechselkurses von 1,175 US-Dollar/Euro. Buss Capital wurde durch die Emittentin mit Vertrag vom 2. November 2015 nebst Nachträgen vom 9. Oktober 2017 außerdem mit dem Vertrieb der im Rahmen der Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro von der Emittentin angebotenen Tankcontainer an Anleger beauftragt. Buss Capital erhält eine Vergütung in Höhe von 3,5 Prozent des Gesamtverkaufspreises vor Rabatten der im Rahmen der Angebotstranchen Buss Container 71 – US-Dollar und Buss Container 72 – Euro von der Emittentin verkauften Tankcontainer abzüglich aller im Rahmen des Verkaufs dieser Container gewährten Rabatte.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      Gesamtmittelrückfluss in % des investierten Kapitals vor Steuern (Prognose) Buss Container 71 - US-Dollar 1 Tankcontainer: 107,7% 2 Tankcontainer: 108,0% 3 Tankcontainer: 108,2% ab 4 Tankcontainer: 108,4% Buss Container 72 – Euro 1 Tankcontainer: 106,3% 2 Tankcontainer: 106,5% 3 Tankcontainer: 106,8% ab 4 Tankcontainer: 107,0%
    • Ist der Verkauf bzw. spätere Rückkauf der Investitionen geregelt? Wenn ja, wie sehen diese Regelungen aus?

      Der Anleger schließt bereits beim Kauf der Tankcontainer mit der Emittentin einen Vertrag über deren Rückkauf durch die Emittentin ab. Mietrate, Mietdauer und Rückkaufpreis sind vertraglich fest vereinbart: Nach Ablauf der zweijährigen Mietlaufzeit für die Container gemäß Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufvertrag mit der Emittentin hat der Anleger noch während der Laufzeit der Vermögensanlage ein Recht auf den Rückkauf der Container durch die Emittentin und die Zahlung des Rückkaufpreises. Erst danach endet auch die Laufzeit der Vermögensanlage. Die Miete pro Tag und Tankcontainer sowie der Rückkaufpreis richten sich nach der jeweiligen Angebotstranche. Der Rückkaufpreis ist zusammen mit der letzten Mietzahlung innerhalb von 40 Tagen nach Quartalsende nach Beendigung der Mietdauer zur Zahlung fällig.
    • Welche Initialkosten fallen durch den Erwerb der Investitionen an? Welche laufenden Kosten entstehen den Investoren?

      Im Rahmen seiner Investition können dem Anleger über den Erwerbspreis der Tankcontainer (Containerkaufpreis = 92,1%, Vertrieb bei Containerverkauf mit mittlerem Rabatt = 3,1%, Konzeptionsvergütung = 2,0%, Anfangsvergütung BIS = 0,1%, Liquiditätsreserve = 2,7% (siehe Verkaufsprospekt, S. 68)) hinaus folgende weitere Kosten im Zusammenhang mit den angebotenen Vermögensanlagen entstehen: - Kosten im Rahmen der Überweisung des investierten Kapitals; - Porto und Telekommunikationskosten; - bei Überweisung der Miet- und Rückkaufpreiszahlungen in US-Dollar können durch Korrespondenzbanken und die Empfängerbank Gebühren entstehen, die durch den Anleger als Zahlungsempfänger zu tragen sind; dies gilt sowohl für die Zahlung auf ein US-Dollar-Konto als auch für Zahlungen auf ein Euro-Konto; - Zinsen, Gebühren und etwaige Vorfälligkeitsentschädigungen bei Fremdfinanzierung der Tankcontainerinvestition durch den Anleger (von der ab-geraten wird); - Beratungskosten (Steuerberater, Finanzdienstleister, Rechtsanwalt etc.); - Kosten im Zusammenhang mit Einsprüchen gegen individuelle Steuerbescheide; - Kosten im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten; - Kosten für die Übertragung der Tankcontainer, insbesondere die zusätzliche Übertragungsgebühr für Buss Investor Services in Höhe von 125 Euro zzgl. Umsatzsteuer; - Etwaige Kosten für einen Legitimationsnachweis im Erbfall. Die Höhe der jeweiligen Kosten, mit Ausnahme der zusätzlichen Übertragungsgebühr für Buss Investor Services in Höhe von 125 Euro zzgl. Umsatzsteuer, kann nicht genau bestimmt werden. Darüber hinaus entstehen im Zusammenhang mit den angebotenen Vermögensanlagen keine weiteren Kosten, insbesondere keine solche Kosten, die mit dem Erwerb, der Verwaltung und der Veräußerung der Vermögensanlagen verbunden sind.
    • Sonstige Themen:

      Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Für die Vermittlung der Vermögensanlagen ist es erforderlich, über eine Erlaubnis nach Paragraph 34 f Abs. 1 Nr. 3 Gewerbeordnung oder Paragraph 32 Kreditwesengesetz zu verfügen.
    • Welche Rechte und Pflichten begründet ein Investor bei Ihnen?

      Der Anleger wird rechtlicher Eigentümer der von ihm erworbenen Tankcontainer. Auf Basis des Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufvertrags vermietet er die von ihm erworbenen Tankcontainer an die Emittentin und hat Anspruch auf die entsprechenden Mietzahlungen während der Vertragslaufzeit. Eine Kündigung dieses Vertrags ist nur aus wichtigem Grund im Sinne des § 314 BGB möglich. Nach Ablauf der zweijährigen Mietlaufzeit für die Tankcontainer gemäß Kauf,- Vermietungs- und Rückkaufvertrag mit der Emittentin hat der Anleger noch während der Laufzeit der Vermögensanlagen ein Recht auf den Rückkauf der Tankcontainer durch die Emittentin und die Zahlung des Rückkaufpreises. Erst danach endet auch die Laufzeit der Vermögensanlagen.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Der Vertrieb ist in der letzten Woche gestartet. Bisher wurden noch keine Plausiprüfungen oder Analysen final abgeschlossen und veröffentlicht.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)