News
Suche nach:

Die gesammelte P&R-Berichterstattung

Investmentcheck begleitet den größten Graumarktskandal sehr intensiv

07.11.2018 • Das Geschäftsmodell von P&R basierte auf Mietversprechen an Anleger, die über Markt lagen. Auch die garantierten oder in Aussicht gestellten Rückkaufspreise waren typischer weise deutlich über den Marktwerten für Gebrauchtcontainer. Die fehlende Tragfähigkeit hat Stefan Loipfinger bereits 2004 in der Welt kritisiert (Ausgabe 13. März 2004): „Der Markt lebt zum Großteil davon, dass Boxen überteuert an Anleger verkauft werden und danach zu viel Miete an die Investoren gezahlt wird.“ In dem am 27. Februar 2018 vor den Insolvenzanträgen erschienen Buch „Achtung, Anlegerfallen!“ wird deutlich vor P&R gewarnt (ISBN: 978-3-95972-087-8). Ein Grund dafür waren aufgezeigte Mietunterdeckungen in dreistelliger Millionenhöhe, die nur durch neues Anlegergeld ausgeglichen werden konnten. In dem 2016 ins Leben gerufenem Blog investmentcheck wurde erstmals im Juli 2016 die Frage nach einem Schneeballsystem aufgeworfen.

Weitere Texte

  • Nicht geleistete Rückzahlung »

    Fällige Einlagen bei CapStar one nicht zurückgezahlt

    Wer bei CapStar one an besondere Sicherheit wie bei der AirForce One dachte, der wird nun vermutlich enttäuscht. Denn die per Ende November 2018 fälligen Rückzahlungen aus gekündig ...

  • Vogelfreier Freiherr »

    Ist Freiherr von Gregory mit Anlegergeld ausgeflogen?

    Am 22. September 2016 hat Franz Freiherr von Gregory einen Verkaufsprospekt für Genussrechte im Gesamtwert von 30 Millionen Euro unterschrieben. Die BaFin hat das Anlagemodell ohne ...

  • Privatinsolvenz von Heinz Roth »

    P&R-Insolvenzverwalter Jaffé hat für Heinz Roth einen Insolvenzantrag gestellt

    Auf 700 Millionen Euro hat Michael Jaffé in den Insolvenzgutachten den durch Heinz Roth in seiner Zeit als Geschäftsführer der P&R-Gesellschaften entstandenen Schaden beziffert. Da ...

  • Unmoralischer Veteran »

    Zweifelhafte vorbörsliche Aktienplatzierung bei PREOS Real Estate AG

    Der von Thomas Olek geplante Börsengang der Münchner Immobilien Center AG ist gescheitert. Jetzt plant er ein ähnlich fragwürdiges Spiel mit der PREOS Real Estate AG. Über die Olek ...

  • Wacht der Tiger langsam auf? »

    Die BaFin hat 3 weitere Fälle fehlender Verkaufsprospekte veröffentlicht

    Im Juni 2018 hat die Finanzaufsicht BaFin erstmals ein Vertriebsverbot wegen einem fehlenden Verkaufsprospekt ausgesprochen. Damals traf es die Agriterra mit ihrer „OrangenRENTE“. ...

  • P&R-Gründer bezwungen »

    Der Insolvenzverwalter kann endlich auf die Schweizer P&R zugreifen

    Der in Untersuchungshaft sitzende Heinz R. hat offenbar seinen Widerstand aufgegeben. Wie Michael Jaffé, Insolvenzverwalter der deutschen P&R-Gesellschaften heute mitteilte, hat er ...

  • Problemhäufung bei UDI »

    Forderungsausfälle und ein nicht zurückgezahltes Nachrangdarlehen

    Kürzlich feierte die UDI 20-jähriges Jubiläum. 540 Millionen Euro hat der Nürnberger Anbieter in dieser Zeit bei 17.200 Anlegern eingesammelt. Das Geld floss in Windkraft-, Biogas- ...

Bisherige P&R-Berichterstattung (chronologisch):
- Privatinsolvenz von Heinz Roth (5. Dezember 2018)
- P&R-Gründer bezwungen (15. November 2018)
- In Zug zieht es (7. November 2018)
- Jaffé hat seine Pflicht erfüllt (19. Oktober 2018)
- Robin Hood der Anleger (15. Oktober 2018)
- Insolvenzverwalter unter Druck (10. Oktober 2018)
- Genugtuung und neue Ängste bei P&R (13. September 2018)
- Kleine Anfrage, große Blamage (12. September 2018)
- Langjährige Insolvenzverschleppung bei P&R? (3. September 2018)
- Forderungsanmeldung könnte übervorteilen (16. August 2018)
- P&R war ein Schneeballsystem (24. Juli 2018)
- Das Bermuda-Dreieck von P&R (10. Juli 2018)
- Weiterer Fahrplan im P&R-Insolvenzverfahren (25. Juni 2018)
- P&R: Wolfgang Stömmer ist tot (18. Juni 2018)
- Blamage für die BaFin (9. Juni 2018)
- Auffällig viele Veränderungen in 2017 (4. Juni 2018)
- Rund 2,5 Milliarden Euro vernichtet (17. Mai 2018)
- Falsche Eigentumszertifikate (12. Mai 2018)
- Gebrauchtcontainer als neu verkauft (6. Mai 2018)
- Weit über 50.000 falsche Steuererklärungen? (5. Mai 2018)
- Haftet die BaFin im Fall P&R? (3. Mai 2018)
- Weitere Insolvenzanträge bei P&R (27. April 2018)
- Erste traurige Wahrheiten (18. April 2018)
- P&R –Schwindeleien gehen weiter (26. März 2018)
- Insolvenzanträge bei P&R (19. März 2018)
- Wie groß ist das Feuer unterm Dach? (8. März 2018)
- Buch „Achtung, Anlegerfallen!“ ab Seite 221 (erschienen 27. Februar 2018)
- Fragwürdige Mietunterdeckungen bei P&R (26. Juni 2017)
- Bestätigungsvermerke nur mit Einschränkungen (22. Juli 2016)

Das meiste Geld der Anleger ist verschwunden. Die kläglichen Reste liegen in der Schweiz
Bild: Eingang der Firmenzentrale in Grünwald

Externe Beiträge. Zum P&R-Fall erschienen auch folgende Fremdbeiträge:
- Anfechtung: Das Damoklesschwert für P&R-Anleger (12. Juni 2018)
- Neues BFH-Urteil könnte P&R-Anlegern helfen (23. Mai 2018)
- P&R Mieteinahmen ohne Eigentumsübergang? (15. Mai 2018)
- P&R – Eigentum und Eigentumszertifikate (4. Mai 2018)

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...