Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2019
News
Suche nach:

Investment von LightFin ist insolvent

Baudetail AG wird trotzdem als „erfolgreich“ bezeichnet

05.08.2016 • Über eine halbe Million Euro wurde 2014 von der Plattform LightFin für das innovative Softwarehaus Baudetail AG eingesammelt. Eineinhalb Jahre später ist das Geld vermutlich verloren. Zumindest Fragen nach dem Verbleib des Geldes wurden weder von der neu gegründeten Baudetail GmbH noch von der Plattform LightFin beantwortet. Ebenso unbeantwortet blieben Fragen nach der nächsten Finanzierungsrunde „Baudetail AG II“, bei der ein Finanzierungslimit von 1,7 Millionen Euro festgeschrieben wurde. Für die Crowdfinancing Plattform LightFin ist das keine Werbung, zumal auf der Plattform das Investment immer noch als erfolgreiches Projekt geführt wird.

Weitere Texte

  • UDI bittet Anleger um Geduld »

    Statt sich vorwiegend um Altprobleme zu kümmern will Stefan Keller neue Geschäftsbereiche erschließen

    Der neue UDI-Chef Stefan Keller reagiert auf öffentliche Kritik mit einem zwölfseitigen Interview. Die Fragen stellen ein Medientrainer und sein neuer PR-Berater Klaus Kocks. Folgl ...

  • Anleger werden allein gelassen »

    DMI Deutsche Mikroinvest stellt Betrieb ein

    Die DMI Deutsche Mikroinvest wollte selbst zum führenden Marktplatz für Beteiligungen und Crowdinvesting werden. Daraus wird nichts mehr. Wie sie nun bekannt gab, stellt sie ihren ...

  • BaFin ist offenbar härter als Bundesbank »

    Tagex darf unerlaubte Bankgeschäfte umwandeln

    Die Tagex Technischer Handel GmbH & Co. KG hat im Sommer 2018 einen Verkaufsprospekt für qualifizierte Nachrangdarlehen in Höhe von 6,25 Millionen Euro erstellt. Ebenso wie das Ver ...

  • Einzelfälle oder UDI-typisch? »

    UDI nutzte neues Anlegerkapital, um alte Probleme zu kaschieren

    Auch wenn Georg Hetz sich von seiner UDI weitgehend verabschiedet hat, so werden Fragen aus seiner verantwortlichen Zeit bleiben. Dabei geht es vor allem um das System UDI, das der ...

  • Dramatische Umsatzeinbrüche in 2018 »

    Zuflüsse bei Publikums-AIF und Vermögensanlagen sinken um ein Drittel

    Die Anbieter von Publikums-AIF sowie auch von Vermögensanlagen mussten im vergangenen Jahr dramatische Umsatzeinbrüche hinnehmen. Bei den BaFin-überwachten Alternative Investmentfo ...

  • Erste Anklageerhebung im Fall P&R »

    Staatsanwaltschaft München vermutet gewerbsmäßigen Betrug

    Ein ungewöhnlich hohes Tempo legt die Staatsanwaltschaft München mit der Klageerhebung gegen Heinz R. vor. Ihm wird im Fall des Containeranbieters P&R der Vorwurf des gewerbsmäßige ...

  • Nächstes Companisto-Funding insolvent »

    Nach drei Finanzierungsrunden ist die „Revolution“ von LUUV gescheitert

    Insgesamt 632 Companisten investierten durch qualifiziert nachrangige partiarische Darlehen gut 400.000 Euro in Luuv, dem Erfinder des „revolutionären Kamerastativs solidLUUV“. Zuv ...

Historie. Ende 2013 wurde die Baudetail AG mit Sitz in Heusenstamm gegründet. Als Vorstände wurden damals Franz Lucien Mörsdorf und Dr. Ingomar Naudts bestellt. 2014 wurden über 500.000 Euro durch die Crowdfinancing Plattform LightFin eingesammelt. Im Juni 2015 schieden die beiden Gründungsvorstände aus und Helge Winter übernahm die Unternehmensleitung. Im Februar 2016 kam dann der Insolvenzantrag der AG und eine Baudetail GmbH mit Helge Winter als Geschäftsführer wurde gegründet. Im Juni 2016 wird Franz Lucien Mörsdorf als weiterer Geschäftsführer bestellt. Damals wie heute geht es um die Entwicklung und den Vertrieb von Software für die Baubranche.

Drei als "erfolgreich" beschriebene LightFin-Projekte
Quelle: Homepage www.lightfin.de

Loipfingers Meinung. Ein insolventes Projekt als “erfolgreich” zu beschreiben, ist von der Plattform LightFin schon sehr dreist. Ebenso wenig vertrauenserweckend ist, dass Fragen zu dem Investment einfach nicht beantwortet werden. Die Krönung des Ganzen ist dann der quasi „Austausch“ der AG nur Tage nach dem Insolvenzantrag durch eine neue GmbH. Geschäftsführer und Altvorstand Winter hat Fragen dazu ebenso nicht beantwortet wie der LightFin-Chef Dr. Kay-Micheal Schanz. Angeblich soll die Software von Baudetail Kostenexplosionen auf dem Bau verhindern. Die eigenen Kosten scheint man bei der Baudetail AG aber nicht im Griff gehabt zu haben.

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...