Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment

Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment

nachrangige Schuldverschreibung

Investmentbeschreibung

Das Kaptial soll über die Zielgesellschaften Buss Global Asset 1 LP (Zielgesellschaft 1) und GCA2016 Holdings Limited (Zielgesellschaft 2) mittelbar zur Finanzierung von Containern eingesetzt werden.

Einnahmequellen

Erlöse aus Vermietung

www.buss-capital-invest.de/de/investments/zinsinvestments/zins-2021/
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Prognoserechnung

    Der Anbieter/Emittent hat eine Prognoserechnung zur Verfügung gestellt. Es sind nicht alle Objektebenen komplett nachvollziehbar. Die Eintrittswahrscheinlichkeit ist allerdings nicht Gegenstand dieser Transparenzbeurteilung.
  • Anbieter

    Buss Capital Invest GmbH
    Bei dem Neuen Krahn 2
    20457 Hamburg
    040-3198-3000
    info@buss-capital-invest.de

  • Komplementär

    Buss Capital Invest Management GmbH
    Bei dem Neuen Krahn 2
    20457 Hamburg

  • Emittent

    Buss Container Finance 2 GmbH & Co. KG
    Bei dem Neuen Krahn 2
    20457 Hamburg
    info@buss-capital-invest.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Container
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    23.10.2020

  • Platzierungsende

    29.10.2021 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    10.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    10.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Das Platzierungsvolumen kann auf 20,0 Mio. Euro aufgestockt werden.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    10.000,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.03.2024

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    4,00 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Leistungsbilanz

    Buss Capital - Investmentreport 2019

  • Bestätigung

    Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Verkaufsprospekt

    Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

Presseanfragen
-

  • 13.11.2020 ▪ 31463:Presseanfrage zu Ihrer Ertragsprognose beim Angebot „Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment“
    • - In Ihren Anlegerinformationen haben Sie konkrete Angaben zu den Ertragsaussichten gemacht, die ein Anleger bei Ihrem Angebot erwarten kann. Bekommt ein Anlageinteressierter eine nachvollziehbare Prognoserechnung über die gesamte geplante Anlagedauer, aus der die wesentlichen Einnahme- und Ausgabeströme ersichtlich sind?

      Der Prospekt erhält eine detaillierte Prognoserechnung für die Emittentin und für die Zielgesellschaft, sowohl bezogen auf die angebotene Vermögensanlage als auch für die Zielgesellschaften insgesamt. Damit lassen sich alle Einnahmen- und Ausgabenströme ebenso wie die wesentlichen Planungsannahmen nachvollziehen.
    • - Falls ein Anlageinteressierter keine nachvollziehbare Prognoserechnung erhält: Warum legen Sie die Einnahmen- und Ausgabenströme nicht offen, die dem in Aussicht gestellten Anlageerfolg zugrunde liegen?

      n.a.
    • - Sind Sie bereit, an Investmentcheck eine nachvollziehbare Prognoserechnung inklusive Erläuterung der Annahmen zu senden (bitte nachfolgenden Link zum Upload nutzen oder per Mail an info@investmentcheck.de senden)?

      nicht notwendig, der Prospekt enthält alle relevanten Prognoserechnungen (s.o.)
  • alles lesen »
  • 03.11.2020 ▪ 31403:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Buss Container 78 - EUR-Zinsinvestment“
    • Fragen zu den Investitionen:

      - Welche Investitionen wurden getätigt bzw. dürfen getätigt werden?

      Grundsätzlich werden Nachrangdarlehen an zwei Zielgesellschaften vergeben, die wiederum direkt und indirekt in Container investieren. „Container“ umfasst Standardcontainer, Tankcontainer, Kühlcontainer und Spezialcontainer für den Einsatz im internationalen Seeverkehr. Es existiert zu Beginn der Platzierung schon ein Initialportfolio aus fabrikneuen Tankcontainern und ca. vier Jahre alten Standardcontainern mit einer Gesamthöhe von rund 3,6 Millionen Euro. Dieses soll sukzessive erweitert werden unter Einhaltung umfangreicher Investitionsbedingungen (s.u.).
    • - Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Umfangreiche Investitionskriterien die neben grundsätzlichen Anforderungen an die Zielgesellschaften (Verschuldungsgrad, Verfügbarkeit geprüfter Jahresabschlüsse etc.) insbesondere Mindestrenditen und Mindest-Restlaufzeiten der Mietverträge abhängig vom Alter der Container festlegen. Ein unabhängiger Mittelverwendungskontrolleur stellt sicher, dass die umfangreichen Investitionskriterien eingehalten werden. Und zwar über die gesamte Laufzeit des Investments.
    • - In welcher Höhe wird zur Finanzierung der Investitionen neben dem Anlegerkapital noch weiteres Fremdkapital hinzugezogen?

      Auf Ebene der Zielgesellschaft 2 kann bis zu 70 Prozent mit erstrangigem Fremdkapital (Bankdarlehen) finanziert werden. Die Fremdfinanzierung ist hier ausdrücklich gewünscht, da aus unserer Sicht ohne Fremdfinanzierung unter Ansatz solider Planungsprämissen keine ausreichende Rendite insbesondere mit Standardcontainern erzielt werden kann. Bankdarlehen sind sehr günstig (Zinskosten von ca. 3%) und ihr Einsatz ist daher aus unserer Sicht zwingend.
    • - Werden Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen bzw. dem Emittenten kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen vergeben? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Die Mittel werden ausschließlich an zwei Zielgesellschaften vergeben, die über die Buss Global Holdings beide personell mit der Emittentin dahingehend verflochten sind, dass die Gesellschafter der Buss Global Holdings Gesellschaftergeschäftsführer der Emittentin sind. Es gehört allerdings bewusst zum Konzept der Vermögensanlage, die Mittel ausschließlich an Gesellschaften zu vergeben, die von der Buss Global Holding gemanagt werden, da die Erfahrung und der Track-Record des Managements von Buss Global Holdings aus Sicht der Emittentin ein wesentlicher Erfolgsfaktor sind. Erwähnenswert ist auch, dass die Buss Global Holdings im Zusammenhang mit der Vermögensanlage das Eigenkapital bei der Zielgesellschaft 1 um 300.000 US-Dollar erhöht hat, was neben dem Puffereffekt vor allem das eigene wirtschaftliche Engagement von Buss Global Holdings zeigt. Bezüglich Interessenkonflikten ist aus unserer Sicht entscheidend, dass die Buss Global Holdings sämtliche Direktinvestitionsprogramme für Standard- und Tankcontainer beendet hat und die Container mit Ausnahme weniger Standardcontainer an fremde Dritte veräußert hat. Mit Ausnahme von 1.566 Standardcontainern, die wie im Prospekt dargestellt von Buss Global Direkt (U.K.) Ltd. erworben werden, werden die Zielgesellschafter keinerlei Assets von personell oder kapitalmäßig verflochtenen Unternehmen erwerben.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      - Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      4% p.a.
    • - Welche Rendite ist aus den Investitionen notwendig, um die in Aussicht gestellte Anlegerrendite zu erwirtschaften?

      Die an die Zielgesellschaften auszureichenden Darlehen haben eine Verzinsung von 7,25% p.a. Um diese Darlehen bedienen zu können, müssen Container auf Ebene von Zielgesellschaft 1 eine Rendite von ca. 7% p.a. erzielen (das Eigenkapital wirkt als Puffer, so dass nicht ganz 7,25% erreicht werden müssten). Geplant sind auf Basis der bereits gesicherten Tankcontainer 8,5%. Aus den Containern auf Ebene der Zielgesellschaft 2 muss eine Rendite von ca. 5,25% p.a. aus den Containern erwirtschaftet werden. Geplant wurde mit 5,5% p.a. Diese Werte halten wir bei Einhaltung der Investitionskriterien für realistisch. Durch Hebelung mit erstrangigen Bankdarlehen ergibt sich die erforderliche gehebelte Rendite von mindestens 7,25% p.a.
    • Sonstige Themen:

      - Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Der Vertrieb soll über Banken und freie Finanzberater erfolgen. Vertriebserlaubnis im freien Vertrieb nach §34 f Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 GewO oder eine Erlaubnis gemäß § 32 KWG
    • - Gibt es einen Anlegerbeirat oder ein ähnliches Gremium bzw. wird es ein solches geben? Wer bestimmt die Mitglieder in diesem Gremium? Über welche besonderen Rechte verfügt dieses Gremium?

      Es gibt keinen Beirat.
    • - Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Das Angebot wurde erst am 3.11. in den Vertrieb gegeben. Bisher liegt noch keine Analystenmeinung vor.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)