Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

Paribus Private Equity Portfolio

Paribus Private Equity Portfolio

geschlossener Publikums-AIF

Investmentbeschreibung

Die Zielfonds müssen jeweils nach ihrer Anlagestrategie bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise eine Streuung ihrer Investitionen auf circa zehn (Private Equity) Unternehmensbeteiligungen erwarten lassen. Die erwartete Streuung kann dabei sowohl durch indirekte Investitionen über andere Private-Equity-Fondsgesellschaften (Portfoliofonds) - auch im Wege der Zweitmarkttransaktion - als auch durch direkte Investitionen in Unternehmensbeteiligungen erreicht werden. Mindestens 75 % des investierten Kapitals werden in Zielfonds angelegt sein, die sich zum Zeitpunkt der Investition durch die Investmentgesellschaft in der Phase der Kapitaleinwerbung befinden (Primary Fund Investments).

Einnahmequellen

Einnahmenüberschüsse aus den Portfoliounternehmen zu erzielen und die späteren Veräußerung der Unternehmen.

www.paribus.de/fonds/paribus-private-equity-portfolio
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Prognoserechnung

    Der Anbieter/Emittent hat investmentcheck.de keine nachvollziehbare Prognoserechnung zur Verfügung gestellt. In seiner Antwort auf die Anfrage wurde auf die im Prospekt enthaltenen Erläuterungen zu den Prognoseannahmen verwiesen.
  • Verwahrstelle

    CACEIS Bank S.A., Germany Branch
    Lilienthalallee 36
    80939 München
    089-5400-00
    info-germany@caceis.com

  • Initiator/Emissionshaus

    Paribus Capital GmbH
    Königstraße 28 (König Kontor)
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus.de

  • Vertrieb

    Paribus Invest GmbH
    Königstraße 28
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus.de

  • Kapitalverwaltungsgesellschaft

    Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
    Königstraße 28 (König Kontor)
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus-kvg.de

  • Emittent

    Paribus Private Equity Portfolio GmbH & Co. geschlossene Investment-KG
    Königstraße 28
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus-kvg.de

  • Komplementär

    Paribus Private Equity Verwaltungsgesellschaft mbH
    Königstraße 28
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus.de

  • Treuhandkommanditist

    Paribus Trust GmbH
    Königstraße 28 (König Kontor)
    22767 Hamburg
    040-8888006-0
    info@paribus-trust.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Jährliche Bekanntmachungspflicht
    Private Equity

  • Prospektherausgabe

    11.09.2019

  • Platzierungsende

    31.12.2021 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    risikogemischt gemäß §262 KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    21.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    21.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Es ist geplant, die erste Investition in den Zielfonds Astorius Capital Select Teilfonds zur tätigen. Weitere Zielfonds sind noch nicht konkretisiert.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Anleger

  • Mindestbeteiligung

    20.000,00 Euro

  • Agio

    5,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.12.2031

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    Prognose Basiszenario: 148,20%

Platzierungszahlen
-

  • Zeitraum

    2019 (November - Dezember)

  • Platzierungsvolumen (in Mio. Euro)

    0,01

  • Gesamtinvestitionen (in Mio. Euro)

    0,01

  • Anmerkung Platzierungszahlen

    Es wurde bis zum 31. Dezember 2019 kein Anlegerkapital eingesammelt.

  • Anleger

    nicht bekannt

Dokumente
-

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Paribus Private Equity Portfolio - Beitrittsunterlagen für natürliche Personen

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Paribus Private Equity Portfolio - Beitrittsunterlagen nicht natürliche Personen

  • Registervollmacht

    Paribus Private Equity Portfolio - Handelsregsitervollmacht

  • Nettoinventarwert

    Paribus Private Equity Portfolio - Nettoinventarwert zum 11.09.2019

  • Verkaufsprospekt

    Paribus Private Equity Portfolio - Verkaufsprospekt

  • WAI Wesentliche Anlegerinformationen

    Paribus Private Equity Portfolio - WAI Wesentliche Anlegerinformationen

Presseanfragen
-

  • 13.01.2020 ▪ 29816:Presseanfrage zu Ihren Platzierungszahlen für "Paribus Private Equity Portfolio"
    • Seit wann wird für „Paribus Private Equity Portfolio“ bei Anlegern in Deutschland Kapital gesammelt? (möglichst Datum oder Monat und Jahr angeben)

      20. November 2019 (siehe ergänzend auch die Pressemeldung: https://www.paribus.de/presse-news/vertriebsstart-fuer-neuen-publikums-aif-paribus-private-equity-portfolio-investiert-in-dachfonds-der-astorius-gruppe/)
    • Wie viel Anlegerkapital inkl. Agio wurde für „Paribus Private Equity Portfolio“ bis 31. Dezember 2019 eingesammelt? (Bei einer Platzierung über mehrere Kalenderjahre bitte das bisherige Platzierungsvolumen auf die einzelnen Jahre aufteilen)

      Es wurde bis zum 31. Dezember 2019 kein Anlegerkapital eingesammelt.
    • Wie viele Investoren haben das bisher in Deutschland eingesammelte Anlegerkapital erbracht? (Bei einer Platzierung über mehrere Kalenderjahre bitte die Gesamtanzahl auf die einzelnen Jahre aufteilen)

      Siehe vorherige Frage
    • Bis wann soll die Platzierung von Anlegerkapital abgeschlossen sein? (möglichst Datum oder Monat und Jahr angeben)

      31. Dezember 2021
    • Wie viel Anlegerkapital inkl. Agio soll insgesamt eingesammelt werden?

      Das geplante Eigenkapital beträgt 20.000.000 Euro zzgl. max. 5 % Ausgabeaufschlag. Das maximal mögliche Eigenkapital beträgt 27.500.000 Euro zzgl. max. 5 % Ausgabeaufschlag. Das für die Umsetzung des AIF mindestens erforderliche Eigenkapital beträgt 5.000.000 Euro zzgl. max. 5 % Ausgabeaufschlag.
    • Bei Produkten mit zusätzlichem Fremdkapitaleinsatz: Wie hoch soll am Ende das damit finanzierte Gesamtinvestitionsvolumen sein?

      Dieser Fonds sieht kein Fremdkapital vor.
    • Gibt es noch Anmerkungen oder Hinweise zu der Platzierung von „Paribus Private Equity Portfolio“?

      Nein.
  • alles lesen »
  • 09.01.2020 ▪ 29708:Presseanfrage zu Ihrer Ertragsprognose beim Angebot „Paribus Private Equity Portfolio“
    • In Ihren Anlegerinformationen haben Sie konkrete Angaben zu den Ertragsaussichten gemacht, die ein Anleger bei Ihrem Angebot erwarten kann. Bekommt ein Anlageinteressierter eine nachvollziehbare Prognoserechnung über die gesamte geplante Anlagedauer, aus der die wesentlichen Einnahme- und Ausgabeströme ersichtlich sind?

      Paribus-Antwort:

      Da die unmittelbaren Investitionen in Zielfonds und somit die mittelbaren Investitionen in Portfoliofonds bzw. in die Portfoliounternehmen noch nicht endgültig feststehen, enthält der Verkaufsprospekt keine Prognoserechnung. Ergänzende Erläuterungen entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt auf Seite 42 (https://www.paribus.de/fonds/paribus-private-equity-portfolio/#downloads).

      Um den Anleger dennoch eine umfassende Einschätzung geben zu können, ist im Verkaufsprospekt stattdessen

      - eine Investitions- und Finanzierungsrechnung der Investmentgesellschaft nebst Erläuterungen abgebildet (siehe Verkaufsprospekt, Seiten 40/41).

      - ein Basisszenario abgebildet, das die Höhe der sich über die Laufzeit der Investmentgesellschaft ergebenden möglichen Auszahlungen vor Steuern für die Anleger sowie dahinterstehende wesentliche Annahmen darstellt (Details zu den Annahmen siehe Verkaufsprospekt, Seiten 42/43).

      - eine Sensitivitätsanalyse der möglichen Auszahlungen und Renditen nach IRR für Anleger der Investmentgesellschaft (vor Steuern) bei unterschiedlichen Mittelrückflüssen aus den Beteiligungen abgebildet (siehe Verkaufsprospekt, Seiten 43 – 46). Die dargestellten Sensitivitäten verdeutlichen die Auswirkungen von Veränderungen in den dem Basisszenario zugrunde liegenden Annahmen auf den Gesamtmittelrückfluss (Auszahlungen) für Anleger. Die Zusammenhänge zwischen den Auswirkungen der Höhe der Auszahlungen für die Zielfonds aus den Portfoliofonds und der Höhe der möglichen Auszahlungen für die Anleger der Investmentgesellschaft werden hiermit sehr transparent dargestellt.

      Aufgrund der Unbestimmtheit der Investitionen der Investmentgesellschaft ist der zeitliche Verlauf und auch die Höhe von Einzahlungen und Auszahlungen auf den verschiedenen Ebenen zum Zeitpunkt der Erstellung des Verkaufsprospektes mit Unsicherheit behaftet. Die wirtschaftlichen Szenarien sind auf der Grundlage von Planrechnungen der Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH entwickelt worden. Diese Rechnungen beruhen bezüglich der Zahlungsströme auf den Ebenen Zielfonds/Portfoliofonds teilweise auf den Erfahrungswerten des Kooperationspartners Astorius Capital GmbH aus vorangegangenen Anlageprogrammen sowie auf Erwartungswerten für das aktuelle Anlageprodukt.

      Stand: 29. Januar 2020
    • Falls ein Anlageinteressierter keine nachvollziehbare Prognoserechnung erhält: Warum legen Sie die Einnahmen- und Ausgabenströme nicht offen, die dem in Aussicht gestellten Anlageerfolg zugrunde liegen?

    • Sind Sie bereit, an Investmentcheck eine nachvollziehbare Prognoserechnung inklusive Erläuterung der Annahmen zu senden (bitte nachfolgenden Link zum Upload nutzen oder per Mail an info@investmentcheck.de senden)?

  • alles lesen »
  • 20.12.2019 ▪ 29627:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Paribus Private Equity Portfolio“
    • Fragen zu den Investitionen:

      Welche Investitionen wurden getätigt bzw. dürfen getätigt werden?

      Paribus-Antwort:

      Es wurden noch keine Investitionen getätigt, da es sich bei dem Paribus Private Equity Portfolio um ein Blindpoolkonzept handelt. Der AIF soll mittelbar in Beteiligungen an europäische Unternehmen investiert werden, die dem Sektor KMU (Small Caps und Mid Caps) zuzuordnen sind. Transaktionen sollen überwiegend im Finanzierungssegment Buyout und Wachstumsfinanzierung (nicht Venture Capital) vorgenommen werden. Die unmittelbaren Investitionen erfolgen in Private-Equity-Zielfonds (europäische Spezial-AIF) im Regulierungsbereich der AIFM-Richtlinie. Diese investieren in Private-Equity-Portfoliofonds, welche unmittelbar Beteiligungen an den Zielunternehmen erwerben und später wieder veräußern.

      Ergänzend hierzu die nachfolgende Beschreibung des Investments:

      Die Investmentgesellschaft hat zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes selbst noch keine Investitionen getätigt (Blindpool). Sie wird sich an mindestens zwei luxemburgischen Zielfonds beteiligen, die ihrerseits eine Private-Equity-Strategie verfolgen. Die Zielfonds werden sich an Portfoliofonds beteiligen, welche wiederum Beteiligungen an jeweils mindestens drei Portfoliounternehmen erwerben, halten und zur gegebenen Zeit veräußern werden. Die Investmentgesellschaft investiert somit mittelbar in mindestens sechs Portfoliofonds, wobei die Streuung erwartungsgemäß auch höher ausfallen wird.
    • Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Paribus-Antwort:

      Generell:
      Der Investitionsfokus soll auf europäische Private-Equity-Fonds liegen, die in erster Linie Buyout Transaktionen im Small- und Midcaps tätigen, also in europäische Mittelstandsunternehmen. Die erste Zielfondsinvestition soll der Astorius ACS sein. Dieser ist ein aktienklassenbasierter Teilfonds des Astorius Capital Fonds S.C.A. SICAV-RAIF, Luxemburg (Umbrella-Fonds), Weitere Zielfondsinvestitionen sollen in ähnlichen Strukturen erfolgen. Die Investmentgesellschaft hat mit der Astorius Consult GmbH, einem Dachfondsmanager mit Sitz in Hamburg und dem Investment-Advisor des ACS, einen Kooperationsvertrag geschlossen. Astorius identifiziert, selektiert und schlägt der Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH für den AIF Investitionen in Portfoliofonds vor, die den Investitionskriterien, die im Gesellschaftsvertrag und in den Anlagebedingungen geregelt sind, entsprechen.

      Zu den Zielfonds:

      - Die Zielfonds müssen jeweils nach ihrer Anlagestrategie bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise eine Streuung ihrer Investitionen auf circa zehn (Private Equity) Unternehmensbeteiligungen erwarten lassen. Die erwartete Streuung kann dabei sowohl durch indirekte Investitionen über andere Private-Equity-Fondsgesellschaften (Portfoliofonds) – auch im Wege der Zweitmarkttransaktion – als auch durch direkte Investitionen in Unternehmensbeteiligungen erreicht werden.

      - Mindestens 75 % des investierten Kapitals werden in Zielfonds angelegt sein, die sich zum Zeitpunkt der Investition durch die Investmentgesellschaft in der Phase der Kapitaleinwerbung befinden (Primary Fund Investments).

      - Die Investmentgesellschaft wird Investitionen ausschließlich in Zielfonds vornehmen, deren Währung auf Euro lautet.

      - Es darf nur in Zielfonds investiert werden, deren für die Identifizierung, die Selektion und Empfehlung von Investments verantwortliches Team über Erfahrungen und relevante Kompetenz aufgrund bisheriger Investitionstätigkeiten bei Private-Equity- Managementgesellschaften verfügt.

      - Es darf nur in Zielfonds investiert werden, die steuerrechtlich als Investmentfonds im Sinne des InvStG oder Kapitalgesellschaften anzusehen sind. Mindestens 60 % des investierten Kapitals in:

      - Zielfonds, die jeweils nach ihrer Anlagestrategie unmittelbar und mittelbar in kleine bis mittelgroße Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz zwischen 5.000.000 Euro und 20.000.000 Euro investieren.

      - Zielfonds, die jeweils nach ihrer Anlagestrategie ihre Investitionstätigkeit auf Europa erstrecken.

      - Zielfonds, die nach ihrer Anlagestrategie in den Bereichen Buyout, Growth und Restructuring (Turnaround/Distressed) mit den entsprechenden Strategien investieren.

      - Zielfonds, die unmittelbar und mittelbar in Unternehmen, deren Tätigkeitsschwerpunkt gemäß den jährlichen Umsätzen den Wirtschaftszweigen auf Basis der Klassifikation des Statistischen Bundesamtes (WZ 2008) zuzuordnen ist, investieren.
      o Diese Wirtschaftszweige sind Land- und Forstwirtschaft, Fischerei; verarbeitendes Gewerbe; Energieversorgung; Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung und Beseitigung von Umweltverschmutzungen; Baugewerbe; Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen; Verkehr und Lagerei; Gastgewerbe; Information und Kommunikation; Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen; Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen; Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen; Erziehung und Unterricht; Gesundheits- und Sozialwesen; Kunst, Unterhaltung und Erholung; Erbringung von sonstigen Dienstleistungen.
      o Die Investmentgesellschaft investiert mindestens 60 % des investierten Kapitals jedoch nur in solche Zielfonds, die jeweils nach ihrer Anlagestrategie Investitionen in Unternehmen aus disputablen Branchen ausschließen.

      - Zielfonds, die indirekte Investitionen über andere Private-Equity-Fondsgesellschaften (Portfoliofonds) mit dem Ziel des Erwerbs von Unternehmensbeteiligungen vornehmen.

      Ergänzend hierzu gelten die in den Anlagebedingungen (Ziffern A.1.-4.; B.1.-5.; C.; D. und im Gesellschaftsvertrag (§ 2, § 3) vereinbarten umfangreichen Anlagegrenzen und Investitionskriterien. Siehe hierzu der Verkaufsprospekt:
      https://www.paribus.de/fonds/paribus-private-equity-portfolio/#downloads
    • In welcher Höhe wird zur Finanzierung der Investitionen neben dem Anlegerkapital noch weiteres Fremdkapital hinzugezogen?

      Paribus-Antwort:

      Auf Ebene des Paribus Private Equity Portfolios wird konzeptionell kein Fremdkapital hinzugezogen.
    • Werden Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen bzw. dem Emittenten kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen vergeben? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Paribus-Antwort:

      Es werden keine Gelder an kapitalmäßig mit der Paribus-Gruppe verflochtene Unternehmen vergeben.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      Paribus-Antwort:

      Es wird für die Anleger der Investmentgesellschaft auf der Basis des geplanten Kommanditkapitals von 20.000.000 Euro mit einer IRR von 8,0 %, vor Steuern bei einem Ausgabeaufschlag von 3% kalkuliert. Bei einem Ausgabeaufschlag von 5 % ist eine IRR von 7,5 %, vor Steuern, kalkuliert.
    • Welche Rendite ist aus den Investitionen notwendig, um die in Aussicht gestellte Anlegerrendite zu erwirtschaften?

      Paribus-Antwort:

      Das Basisszenario geht auf der Ebene der Zielfonds davon aus, dass diese jeweils Auszahlungen von 200 %, bezogen auf die jeweiligen Investitionssummen, aus ihren Investitionen in die jeweiligen Portfoliofonds erzielen (2,35 Brutto-Money-Multiple auf Ebene der Portfoliofonds für deren Investitionen in die Zielunternehmen). Dabei geht das Szenario davon aus, dass die Zielfonds eine Einzahlungsphase bis 2025 haben und den unterstellten Mittelrückfluss ab 2022 verteilt über einen Zeitraum von acht Jahren vereinnahmen. Dies führt nach Berücksichtigung der kalkulierten Investitionsquoten und Kosten der Zielfonds sowie der geplanten Investitionsquote der Investmentgesellschaft bei einem Kommanditkapital von 20.000.000 Euro (ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages) für die Investmentgesellschaft als Investor der Zielfonds zu Auszahlungen aus den Beteiligungen von rund 159 % des Kommanditkapitals der Investmentgesellschaft (bzw. 175 %, bezogen auf die Beteiligungen an den Zielfonds), die sich annahmegemäß auf den Zeitraum 2022 bis 2029 verteilen. Im Rahmen des Basisszenarios erhalten die Anleger über die Laufzeit der Investmentgesellschaft nach Abzug der Kosten und Vergütungen der Investmentgesellschaft prognosegemäß Auszahlungen in Höhe von 148,2 %, bezogen auf die tatsächlich eingezahlten nominalen Kommanditeinlagen (ohne Ausgabeaufschlag). Dies stellt auch das Anlageziel der Investmentgesellschaft dar. Dies würde zu einem internen Zinsfuß (IRR-Methode) von rund 8,0 % p. a. bei einem exemplarisch unterstellten Ausgabeaufschlag von 3 % und bei Eintreffen der unterstellten Annahmen zum zeitlichen Verlauf von Ein- und Auszahlungen führen.

      Bitte beachten Sie hierzu auch die Wirtschaftlichkeitsberechnung inkl. Sensitivitäten auf den Seiten 42–46 des Verkaufsprospektes (https://www.paribus.de/fonds/paribus-private-equity-portfolio/#downloads).
    • Sonstige Themen:

      Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Paribus-Antwort:

      Die Kapitalanlage wird über Banken und Vertriebspartner mit § 34f GewO-Erlaubnis vertrieben. Die Aufsichtsbehörde BaFin hat den Vertrieb der Anteile an der Investmentgesellschaft gem. § 316 Abs. 3 Satz 1 mit Schreiben vom 28. Oktober 2019 gestattet.
    • Gibt es einen Anlegerbeirat oder ein ähnliches Gremium bzw. wird es ein solches geben? Wer bestimmt die Mitglieder in diesem Gremium? Über welche besonderen Rechte verfügt dieses Gremium?

      Paribus-Antwort:

      Ein Beirat ist gemäß den gesellschaftsvertraglichen Regelungen (§ 11) möglich. Über die Einrichtung eines Beirats entscheidet die Gesellschafterversammlung nach Abschluss der Platzierungsphase. Der Beirat hat drei Mitglieder: Zwei Beiräte wählen die Gesellschafter, das dritte Beiratsmitglied wird von der Paribus Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH bestimmt. Der Beirat hat primär beratende Funktion und muss jederzeit über alle wichtigen Geschäftsvorfälle unterrichtet werden. Er kann jederzeit alle Bücher und Papiere der Investmentgesellschaft einsehen und prüfen.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Paribus-Antwort:

      Derzeit liegen uns keine Einschätzungen von Analysten bzw. Fachmedien vor.

      Stand: 29. Januar 2020
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)