Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2019
Detailansicht

Aves Rail Junior III

Aves Rail Junior III

Nachrangdarlehen

Investmentbeschreibung

Das Nachrangdarlehen wird zweckgebunden zur Finanzierung des Erwerbs von Eisenbahn-Logistik, insbesondere Güterwaggons, Personenwaggons und Lokomotiven eingesetzt.

Einnahmequellen

Erlöse aus laufendem Geschäftsbetrieb.

www.ch2-ag.de/ch2/produkte/aktuelles-produkt-2/
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Prognoserechnung

    Der Anbieter/Emittent hat die Anfrage von investmentcheck.de bezüglich einer nachvollziehbaren Prognoserechnung ablehnend beantwortet. Die in den Anlegerinformationen getätigten Aussagen zu den Erfolgsaussichten sind deshalb nicht auf ihre Plausibilität überprüfbar.
  • Komplementär

    Aves Rail Junior I Verwaltungs GmbH
    Große Elbstraße 61
    22767 Hamburg
    040-696528-355
    mail@avesstorage.com

  • Emittent

    Aves Rail Junior III GmbH & Co. KG
    Große Elbstraße 61
    22767 Hamburg

  • Vertrieb

    CH2 Contorhaus Hansestadt Hamburg AG
    Steckelhörn 9
    20457 Hamburg
    040-881414-900
    info@ch2-ag.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Sonstiges
    Small-Capital-Beteiligung

  • Prospektherausgabe

    25.01.2019

  • Platzierungsende

    30.04.2019 (ursprgl. geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    10.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    10.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    200.000,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    60 Monate

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    5,25 % p.a. (vor Steuern)

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Pressebericht

    Aves One AG - Pressemappe

  • Gutachten

    Aves Rail Junior III - Gutachten SGGMRSS 90

  • Gutachten

    Aves Rail Junior III - Gutachten SHIMMNS-TTU

  • Produktbroschüre

    Aves Rail Junior III - Kurzinformation

  • Informationen Internet

    Aves Rail Junior III - Screenshot Angebot Eisenbahn CH2 Homepage

Presseanfragen
-

  • 15.03.2019 ▪ 27058:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Aves Rail Junior III“
    • Fragen zu den Investitionen:

      Welche Investitionen wurden getätigt bzw. dürfen getätigt werden?

      Bisher wurden für den Schienenverkehr Flachwagen, Kastenwagen, Intermodalwagen, Schüttgutwagen und Kesselwagen im Wert von ca. 54 Mio. € ausgeliefert. Das Durchschnittsalter der bisher erworbenen Flotte liegt bei 2,6 Jahren. In den nächsten Monaten werden für weitere 44 Mio. Euro bereits bestellte Waggons abgeliefert, darunter zum Beispiel auch Flachwagen für den Sylt Autozug.
    • Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Eine der Hauptbedingungen ist, ob es sich bei dem Waggon aus der Sicht von Aves sowie der finanzierenden Bank – der Uni Credit Leasing (UCL) um technisch und kaufmännisch um einen langfristigen und marktgängigen Wagentyp handelt, der nur mit geringer Wahrscheinlichkeit durch andere Fahrzeuge ersetzt werden kann. Neubauwagen müssen bereits vor dem Erwerb vermietet sein. Die Einnahmen, Auslastung und Vermietungschancen müssen in einem angemessenen Verhältnis zum Kaufpreis stehen. Ja. Für ausnahmslos alle Käufe muß ein Drittgutachten angefertigt werden (ich habe Ihnen 2 Gutachten als Muster beigelegt)
    • In welcher Höhe wird zur Finanzierung der Investitionen neben dem Anlegerkapital noch weiteres Fremdkapital hinzugezogen?

      Die UniCredit Leasing GmbH stellt im Rahmen des Mietkaufs 80 Mio. € zur Verfügung.
    • Werden Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen bzw. dem Emittenten kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen vergeben? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Nein, das Anlegerkapital wird zweckgebunden zur Finanzierung der Güterwaggons eingesetzt. Das Nachrangdarlehen dient in der Gesamtschau mittelbar als Eigenkapitalersatz im Rahmen des Mietkaufes mit der UniCredit Leasing GmbH.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      Die Rendite (IRR) liegt bei 5,33 %.
    • Welche Rendite ist aus den Investitionen notwendig, um die in Aussicht gestellte Anlegerrendite zu erwirtschaften?

      Hier handelt es sich um sehr sensible und für den Wettbewerb sehr interessante Daten. Wir bitten um Verständnis, dass wir diese Daten nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Selbstverständlich legen wir die Daten sowohl dem Vertriebspartner offen, der die DD durchführt, als auch dem Anleger, der sich für die Zeichnung des Private Placements interessiert. Sie können aber davon ausgehen, dass mit den operativen Erträgen die angestrebte Rendite mit der größtmöglichen Sicherheit erreicht wird. So tilgen wir den Mietkauf mit 4,5 % p.a., obwohl die Abschreibung nur bei 2 % p.a. liegt. Ferner können Sie auf der Internetseite der AVES ONE AG den aktuellen Wertpapierprospekt einsehen. Dieser hat ca. 670 Seiten und enthält auch Details zur letzten Transaktion im Eisenbahnbereich (Naccodeal). Dem WP Prospekt können Sie entnehmen, dass der Naccodeal analog zur vorliegenden Vermögensanlage mit 80 % Fremdkapital und 20 % Nachrangdarlehen finanziert wurde. Das Nachrangdarlehen in Höhe von 92,5 Mio. wurde von 3 berufsständischen Versorgungswerken finanziert. Bitte gehen Sie davon aus, dass die 3 Versorgungswerke eine umfangreiche Risiko und Stresstest - Analyse gefahren haben, bevor diese die Nachrangdarlehen in Höhe von 92,5 Mio. EURO gezeichnet haben.
    • Sonstige Themen:

      Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Das vorliegende Private Placement wird über 3 Vertriebspartner (Family Office Einheiten) platziert: Für den Vertrieb ist eine Erlaubnis nach § 32 f Abs. 3 erforderlich.
    • Gibt es einen Anlegerbeirat oder ein ähnliches Gremium bzw. wird es ein solches geben? Wer bestimmt die Mitglieder in diesem Gremium? Über welche besonderen Rechte verfügt dieses Gremium?

      Der Anleger gibt ausschließlich einen zeichnungsbetrag und erhält im Gegenzug Zinsen – ohne andere Rechte oder auch Pflichten zu haben. Auch die Zahlung am Ende der Laufzeit hängt nicht vom Unternehmenserfolg ab, sondern stellt einen festen Zahlungsanspruch dar. Da die Gesellschaft bis auf normale Verwaltungsaufgaben auch keine weiteren Verbindlichkeiten aufnehmen darf, sind die Ansprüche der Anleger auch alle gleichberechtigt. Der Anleger ist hier kein klassischer Kommanditist, der Gesellschaftsrechte und Pflichten hat. Der Anleger gibt lediglich ein Darlehen. Somit gibt es bei dieser Investmentform es wie üblich keine Mitwirkungsrechte der Anleger und keine Anlegergremien.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Nein, es gibt keine Einschätzung von Analysten oder der Fachpresse. Bitte beachten Sie auch hier, dass es sich um ein Private Placement handelt, welches ausschließlich exclusiv über 3 Partner vertrieben wird. 70 % der Vermögensanlage sind bereits platziert. Die restlichen 30 % werden bis Mitte Mai vollständig platziert sein. Die durchschnittliche Zeichnungssumme liegt bei ca. EURO 800.000.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)