Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
News

In Rekordzeit in die Pleite

Nur 9 Monate nach dem Fundingende schon insolvent

20.12.2017 • „Die Natur Briketts Hameln GmbH ist ein finanzsicher aufgestelltes Unternehmen mit einem nennenswerten Marktanteil. Die Holzbriketts sind bereits bekannt und eingeführt.“ Wer auf dieses „Rocket Fact“ im Frühjahr 2017 vertraute, der ist wenige Monate später sein Geld vermutlich los. Obwohl das Funding im März 2017 mit 177 Prozent über der Fundingschwelle geschlossen wurde, reichte das von Green Rocket eingesammelte Kapital nicht lange. Mitte Dezember wurde vom Amtsgericht Hameln das Insolvenzverfahren eröffnet.

Weitere Texte

  • Robin Hood der Anleger »

    Rechtsanwalt Schirp reicht Klage gegen die Finanzaufsicht ein

    Dr. Wolfgang Schirp ist realistisch. Er weiß, wie weit das Ziel entfernt ist, das er treffen will. Seit 40 Jahren hat niemand mehr versucht, die Finanzaufsicht wegen Versäumnissen ...

  • P&R-Insolvenzverwalter unter Druck »

    Interessenskonflikte und Schweizer P&R werfen Fragen auf

    Nächste Woche am 17. und 18. Oktober finden die drei großen Gläubigerversammlungen bei P&R statt. Vier Richter(innen), 24 Rechtspfleger(innen) und 36 Justizwachtmeister(innen) sind ...

  • Mehr unerlaubte Geschäfte »

    Die Finanzaufsicht veröffentlicht deutlich mehr Verstöße

    Anfangs war es nur ein Gefühl, wonach die von der BaFin verschickten Meldungen über unerlaubte Geschäfte mehr geworden sind. Deshalb hat investmentcheck 197 Fälle der letzten zehn ...

  • BaFin war mal wieder untätig »

    15 Millionen Euro für Kebap-Läden verbrannt

    Zwei Absolventen der renommierten Otto Beisheim School of Management gründen ein Unternehmen in den USA, um dort den in Deutschland beliebten Döner salonfähig zu machen. Nach ein p ...

  • Einige Crowd-Pleiten der letzten Wochen »

    Die Ausfälle werden mehr und niemanden interessiert‘s

    Große Ziele haben sie alle. Manche wie Cringle, deren Bezahl-App den Bankenmarkt aufrollen sollte, wollten geradezu revolutionär sein. Notwendiges Kapital sammelten Crowd-Plattform ...

  • Genugtuung und neue Ängste bei P&R »

    P&R-Gründer in U-Haft – Steuerprobleme eines Anlegers

    Seit Wochen müssen die 54.000 Investoren von P&R reihenweise Hiobsbotschaften ertragen. Die aufgestaute Wut auf die Verantwortlichen ist mittlerweile gigantisch. Zumindest etwas ge ...

  • Wichtige Initiative »

    Neue Kampagnen-NGO im Finanzbereich

    Dr. Gerhard Schick ist seit 2007 finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag und hat zuletzt als stellvertretender Vorsitzender des Finanzausschusses gewirkt. Doch damit ist ...

Funding. Zwischen 6,5 und 7,5 Prozent Verzinsung wurde den Anlegern für ein qualifiziertes Nachrangdarlehen versprochen. Die Laufzeit betrug 60 Monate. Verwendet werden sollten die 177.220 Euro Crowdkapital unter anderem für die Optimierung der bestehenden Anlagen und Prozesse bei der Produktion der Bio-Holzbriketts. Erwartet wurde ein regelrechter Umsatzschub. Aus erwarteten 1,4 Millionen Euro Umsatz in 2017 sollten bereits im Folgejahr 5,3 Millionen Euro werden.

Mehr gesammelt als benötigt und trotzdem pleite.
Quelle: Screenshot von greenrocket.de zu deren Crowdfunding

Insolvenzeröffnung. Lutz Niesmann hat als Geschäftsführer der Natur Briketts Hameln GmbH den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Am 14. Dezember 2017 um 19.40 Uhr hat das Amtsgericht Hameln das Insolvenzverfahren über deren Vermögen eröffnet (Aktenzeichen 37 IN 124/17). Für eine Stellungnahme zu den Ursachen war das Unternehmen telefonisch nicht zu erreichen. Zu normalen Geschäftszeiten meldete sich nur der Anrufbeantworter. Eine Rückrufbitte blieb ohne Erfolg.

Plattform. Die aus Österreich stammende Green Rocket behauptet von sich, die erste Crowdfunding-Plattform in Europa zu sein, die sich auf „Unternehmen mit den Zukunftsthemen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit spezialisiert hat.“ Sie wirbt damit, als erste Crowdfunding-Plattform das E-Commerce Gütezeichen EURO-Label für Transparenz und Fairness im Investitionsprozess erhalten zu haben. Zumindest gegenüber investmentcheck ist sie alles andere als transparent. Das Angebot Natur Briketts Hameln ist mit null Sternen bewertet. Bei anderen Fundings sieht es nicht viel besser aus.

Auskunft. Auf Nachfrage hat die Pressesprecherin von Green Rocket erklärt, sie kann zu den Hintergründen der Insolvenz noch nichts sagen. Die Natur Briketts Hameln hat die Informationspflichten gegenüber der Plattform verletzt. Deshalb werde aktuell geprüft, was nun zu tun ist.

Loipfinger’s Meinung. Wie kann ein im März angeblich noch „finanzsicher aufgestelltes Unternehmen“ im Dezember einen Insolvenzantrag stellen? Die 231 Investoren dürften sich ziemlich verschaukelt vorkommen. Hat der Emittent damals die Wahrheit verschwiegen oder die Plattform hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht? Vielleicht ist es auch eine Kombination aus beidem. So etwas sollte einmal auf dem Tisch eines Richters landen, damit die Verantwortungen hierzu etwas klarer werden. Denn es ist ziemlich billig, wenn am Ende immer nur die Anleger die Dummen sind.

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...