Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
Detailansicht

7x7fairzins

7x7fairzins

Nachrangdarlehen

Investmentbeschreibung

Vergabe von Finanzierungen in Form von Darlehen für Zielgesellschaften der 7x7 Unternehmensgruppe für deren Investitionen in Projekte im Bereich regenerativer Energieerzeugung (insbesondere Photovoltaikanlagen), Immobilien, Unternehmensbeteiligungen sowie zur Bildung einer Liquiditätsreserve.

Einnahmequellen

Zinserträge aus den Zielgesellschaften, welche diese aus Erlösen der geplanten Investitionen/Projekte erzielen.

www.7x7.de/7x7-entdecken/konzepte-dokumente
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Emittent

    7x7fairzins GmbH
    Plittersdorfer Str. 81
    53173 Bonn
    0228-377273-0450
    kundenservice@7x7.de

  • Konzernmutter

    7x7invest AG
    Plittersdorfer Straße 81
    53173 Bonn
    0228–377273–20
    info@7x7invest.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Energiegewinnung

  • Prospektherausgabe

    24.04.2018

  • Platzierungsende

    03.05.2019 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    30.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    30.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung sollen die Nettoeinnahmen für die Begebung einer Finanzierung folgender Zielgesellschaften genutzt werden:
    a) 7x7 Sachwerte Deutschland I. GmbH & Co. KG zur Realisierung der Projekte „Iserlohn-Barendorf: Senioren-WG und Eigentumswohnungen“ und „Köln-Nippes: Studenten-Appartements“. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung beträgt das geplante Finanzierungsvolumen insgesamt voraussichtlich Euro
    34.241.755.
    b) 7x7 Unternehmenswerte Deutschland I. GmbH & Co. KG zur Realisierung von zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht feststehender Anlageobjekte. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung beträgt das geplante Finanzierungsvolumen insgesamt voraussichtlich Euro 9.783.359.
    c) 7x7 Energiewerte Deutschland II. GmbH & Co. KG zur Realisierung von zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht feststehender Anlageobjekte. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung beträgt das geplante Finanzierungsvolumen insgesamt voraussichtlich Euro 21.197.227.
    Weitere Finanzierungen je Projekt sind nicht ausgeschlossen.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    7x7 Anlageplan

  • Mindestbeteiligung

    1.000,00 Euro

  • Agio

    3,50%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    sieben Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    1. Jahr: 3 % p.a.
    2. Jahr: 4 % p.a.
    ab dem 3. Jahr: 5 % p.a.

  • Anlegertyp

    7x7 Aufbauplan

  • Mindestbeteiligung

    900,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Ratenzahlung

  • geplante Anlagedauer

    14 Jahre. Einzahlung in 36 Monatsraten á mind. 25 EUR.

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    3,50 % p.a.

  • Anlegertyp

    7x7 Auszahlplan

  • Mindestbeteiligung

    750,00 Euro

  • Agio

    1,75%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    sieben Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    3,27 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Bestätigung

    7x7fairzins - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    7x7fairzins - Jahresabschluss 2017

  • Verkaufsprospekt

    7x7fairzins - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    7x7fairzins - VIB 7x7 Anlageplan

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    7x7fairzins - VIB 7x7 Aufbauplan

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    7x7fairzins - VIB 7x7 Auszahlplan

Presseanfragen
-

  • 08.05.2018 ▪ 25187:Erinnerung an eine Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „7x7fairzins“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Der Emittent selbst hat keine Beschäftigten. Die Verwaltung etc. wird von Unternehmen der 7x7 Unternehmensgruppe erbracht. Die Gründung des Emittentn wurde im Frühjahr 2016 begonnen, im August 2016 erfolgte die Eintragung im Handelsregister.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Die Emittentin selber hat zu anfangs eine angestrebte FK-Quote von 100%. Begründung: Durch Anfangsverluste im Zusammenhang mit der Prospektierung des Angebots ist das bei Gründung eingebrachte Eigenkapital aufgebraucht. Die aufgenommenen Gelder sollen als Konzerndarlehen an Schwesterunternehmen weiterverliehen werden, weshalb für eine Beurteilung auch deren FK-Quoten von Bedeutung sind. In Abhängigkeit von der konkreten Gesellschaft und dem Zeitpunkt im Investitionsverlauf liegen die FK-Quoten der Zielgesellschaften geplant ungefähr zwischen 70% und 90%. Im Verkaufsprospekt sind diese Zahlen ausführlich dargelegt.
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Das vorliegende Angebot ist das erste Angebot des Emittenten. Zuvor wurden keine Anlegergelder aufgenommen.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Im Insolvenzfall des Emittenten bestünde die Chance, dass nach Bedienung der Anleger kein Eigenkapital mehr zur Bedienung anderer Ansprüche verfügbar wäre. Da die Rahmenbedingungen einer möglichen Insolvenz jedoch heute nicht abgesehen werden können, kann diese Frage aus unserer Sicht nicht zufriedenstellend beantwortet werden.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Die Nachrangdarlehen gewähren keine Mitgliedschaftsrechte, insbesondere keine Teilnahme, Mitwirkungs- und Stimmrechte in der Hauptversammlung der Emittentin. Der jährliche Abschlussbericht wird gemäß VermAnlG geprüft über den Bundesanzeiger veröffentlicht und steht somit jedem Anleger und Interessenten frei zugänglich zur Verfügung. Anleger können den geprüften Jahresabschluss zudem beim Emittenten anfordern. Ein Recht für die Anleger auf die Einsicht weiterer Geschäftsunterlagen ist nicht gegeben. Der Emittent ist jedoch bemüht, Anleger und Öffentlichkeit im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit über den Fortgang seiner Geschäftsentwicklung proaktiv zu unterrichten.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Rechtlich gibt es keine Beschränkung, über die dem Emittenten die Aufnahme von vorrangig zu bedienendem Fremdkapital untersagt wäre. Für das im Prospekt dargestellte Geschäftsmodell wird jedoch kein derartiges anderweitiges Fremdkapital benötigt und es ist nicht geplant, derartiges Fremdkapital aufzunehmen. Der Vollgesellschafter ist keinen über die Gesetze hinausgehenden Regelungen unterworfen, was die Änderung von wesentlichen Verträgen, Satzung etc. betrifft. Die Anleger haben keine Vetorechte oder Ähnliches, solange die Änderung nicht die Vertragsbeziehung zwischen Anleger und Emittent betrifft. An dieser Stelle sollte noch einmal deutlich gemacht sein, dass der Emittent keinerleit Pläne hat, von einer der oben genannten Möglichkeiten zu Ungunsten der Anleger Gebrauch zu machen.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Kosten der Emissionslpatzierung sind im Prospekt mit kalkulierten EUR 1.694.676,- angegeben (u.a. Initiierung des Angebots, Marketing, Provisionen). Darin enthalten sind laufende Kosten für die Bestandsprovision in Höhe von EUR 434.676 über die gesamte Laufzeit (0,25% des zum Jahresende valutierten Darlehensbetrages).
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Kapitalanlage ist über eine Erlaubnis gemäß § 32 KWG und § 34f GewO zu vertreiben. Die Kapitalanlage soll über klassische Anlageberater und Finanzvertriebe ebenso vertrieben werden wie über ausgewählte Online-Portale.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Bisher liegen noch keine Analysen des Angebots vor, erste Einschätzungen von unabhängigen Stellen werden für die nächsten Wochen erwartet. Bei Interesse können diese nach Veröffentlichung nachgereicht werden. Bonitätseinschätzungen des Emittenten sind nicht bekannt.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)