Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
Detailansicht

Rheinstraße Duisburg

Rheinstraße Duisburg

Forderungskauf (§1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG)

Investmentbeschreibung

Das Anlageobjekt ist die zu errichtende Immobilie der Emittentin. Diese wird sich auf dem Grundstück in der Rheinstraße 26/28, 47198 Duisburg befinden. Es wird ein Neubau mit zwanzig Wohneinheiten errichtet werden.

Einnahmequellen

Erlöse aus dem Verkauf der Wohneinheiten.

www.bergfuerst.com/immobilien/rheinstrasse-duisburg
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die Informationstiefe bei den Unterlagen ist überdurchschnittlich. Allerdings fehlen noch gewisse Angaben, die ein Verkaufsprospekt im Sinne des §7 VermAnlG beispielweise enthalten müsste.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat eine Frage nicht vollständig beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft kann insgesamt als gut bewertet werden.
  • Platzierungszahlen

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen zu den Platzierungserfolgen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Vertrieb

    BERGFÜRST AG
    Schumannstrasse 18
    10117 Berlin
    030-609895-220
    service@bergfuerst.com

  • Anbieter

    BERGFÜRST Service GmbH (vormals BERGFÜRST Handel UG (haftungsbeschränkt))
    Schumannstraße 18
    10117 Berlin
    030-609895-220
    service@bergfuerst.com

  • Komplementär

    Fructuosus GmbH
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-9120-34
    info@bonafide-immobilien.de

  • Emittent

    Ultima Ratio Homberg GmbH & Co. KG
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-91826-10
    info@ultima-ratio-kw.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Crowd-Investing

  • Prospektherausgabe

    16.03.2018

  • Platzierungsende

    13.04.2018

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung beendet

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    800.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    989.663,00 Euro

  • Produktinformationen

    Gesamtinvestition: 989.663 Euro
    Eigenkapital der Projektgesellschaft: 189.663 Euro
    Mezzanine-Finanzierung: 800.000 Euro

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    10,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    30.04.2020

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    6,5 % p.a.

Platzierungszahlen
-

  • Zeitraum

    2018 (April - April)

  • Platzierungsvolumen (in Mio. Euro)

    0,8

  • Gesamtinvestitionen (in Mio. Euro)

    0,99

  • Anmerkung Platzierungszahlen

    Platziert am 13.04.2018 innerhalb von 4 Stunden

  • Anleger

    606

Dokumente
-

  • Bestätigung

    Rheinstraße Duisburg - Auskunft aus dem Altlastenkataster

  • Produktbroschüre

    Rheinstraße Duisburg - Expose

  • Produktbroschüre

    Rheinstraße Duisburg - Investment Memorandum

  • Gutachten

    Rheinstraße Duisburg - Rückbau und Entsorgungskonzept

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Rheinstraße Duisburg - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

  • Satzung

    Ultima Ratio Homberg GmbH & Co. KG - HRB Auszug

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Ultima Ratio Homberg GmbH & Co. KG - Jahresabschluss 2018

  • Satzung

    Ultima Ratio Homberg GmbH & Co. KG - Satzung

Notizen & Hinweise
-

  • 16.04.2018

    Die Emission war innerhalb von 4 Stunden überzeichnet, so das die Einwerbung des Kapitals bereits beendet ist.

Presseanfragen
-

  • 17.04.2018 ▪ 25060:Presseanfrage zu Ihren Platzierungszahlen 2018 für "Rheinstraße Duisburg"
    • Von wann bis wann wurde in 2018 für „Rheinstraße Duisburg“ bei Anlegern Kapital gesammelt?

      Das Kapital wurde innerhalb von 4 Stunden am 13.4.2018 eingesammelt.
    • Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell erhobenem Agio) wurde für „Rheinstraße Duisburg“ in 2018 eingesammelt?

      800.000 €
    • Wie viele Investoren haben das in 2018 eingesammelte Anlegerkapital erbracht?

      606
    • Falls die Platzierung schon vor 2018 begonnen hat: Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell erhobenem Agio) wurde 2017 oder vorher gesammelt?

      Keines
    • Wie viele Anleger haben sich vor 2018 an „Rheinstraße Duisburg“ beteiligt?

      606
    • Bei einer weiteren Platzierung in 2019: Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell anfallendem Agio) soll noch eingesammelt werden?

      Keines
    • Bei Produkten mit zusätzlichem Fremdkapitaleinsatz: Wie hoch ist das Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Bankkredite?

      989.663,10 €
    • Gibt es noch Anmerkungen oder Hinweise zu der Platzierung von „Rheinstraße Duisburg“?

      Wir danken den Bergfürsten für ihr Vertrauen!
  • alles lesen »
  • 13.04.2018 ▪ 25043:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Rheinstraße Duisburg“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Der Emittent hat keine eigenen Mitarbeiter. Das Projekt wird von der bonafide Immobilien GmbH gesteuert.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Das Eigenkapital beträgt 20%, das Fremdkapital 80%. Dieses Verhältnis ändert sich nicht nach Abschluss der Kapitaleinwerbung.
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Nein, das Crowd Darlehen ist das einzige Fremdkapital was derzeit für das Projekt eingeworben wird.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      20%
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Die Anleger haben Anteile an aus einer Forderungsabretung erworben. Sie sind der daher nicht an der Geschäftsführung der Gesellschaft beteiligt und diese unterliegt auch keinerlei Weisungen der Anleger. Anleger nehmen daher nicht an Gesellschafterversammlungen teil. Die Anleger haben aber über ihren Treuhänder, die Bergfürst AG, das Recht, die Unterlagen des Emittenten einzusehen, z.B. die Jahresabschlüsse. Die Jahresabschlüsse, sowie ständige Berichte über den Stand des Projektes, werden regelmäßig auf der Plattform der Bergfürst AG im Internet veröffentlicht. Der Emittent lässt seine Jahresabschlüsse nicht testieren.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Der Emittent beabsichtigt das Projekt im Rahmen des sozialen Wohnungsbaues durchzuführen. Für die dafür noch zu erlangenden Darlehen wurde ein Vorrang vor den Absicherungen der Darlehensnehmer in Höhe von 5 Millionen Euro eingeräumt, der aber nur dann genutzt werden kann, wenn gleichzeitig die Ablösung des eingeworbenen Darlehens (des Crowd Darlehens) sicher gestellt ist. Da die Anleger Anteile an aus einer Forderungsabretung erworben haben, kann der Emittent den rechtlichen Rahmen für die Darlehen der Anleger nicht ändern, da diese im abgeschlossenen Darlehensvertrag festgeschrieben sind und eine Änderung der Regeln der Zustimmung der darlehensgebenden Bank und des Treuhänders, also der Bergfürst AG, voraussetzen würde.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Vermögensanlage wird bezogen auf den vom Anleger investierten Betrag mit 6,50 % p.a. verzinst. Die Zinszusage ist nicht erfolgsabhängig. Der Zinslauf beginnt nach Zahlungseingang des Investitionsbetrages auf dem im Zeichnungsprozess benannten Emissionskonto der BERGFÜRST Service GmbH und Ablauf der Widerrufsfrist des Anlegers von 14 Tagen. Die Berechnungsperiode der Zinsen beträgt ein Jahr. Die Zahlung der Zinsen erfolgt halbjährlich anteilig zum 30.06. und 31.12. eines Jahres. Zinsen, die auf einen Zeitraum von weniger als sechs Monaten zu berechnen sind, werden taggenau berechnet. Die Berechnung erfolgt auf Grundlage der tatsächlich verstrichenen Tage einer Berechnungsperiode, geteilt durch die tatsächliche Anzahl der Tage eines Zinsjahres (Act/Act). Dies gilt auch für die erste Zinszahlung, die den Zeitraum von Beginn des Zinslaufes bis zum ersten Zinszahlungstermin verzinst. Die letzte Zinszahlung, die den Zeitraum zwischen dem vorletzten Zinszahlungstermin und dem Laufzeitende der Vermögensanlage verzinst, erfolgt spätestens 7 Bankarbeitstage nach dem Laufzeitende der Vermögensanlage. Weitere Kosten entstehen der Emittentin vor Emissionsbeginn für Marketingaufwendungen im Zusammenhang mit dem Exposé und dem Imagefilm in Höhe von rund EUR 7.000,-.
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Anlage wird ausschließlich über die Plattform der Bergfürst AG platziert und gehandelt.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Uns sind bisher keine Einschätzungen und Berichte zum Projekt Rheinstraße Duisburg Homberg bekannt. Sollten wir solche Berichte erhalten, werden wir diese auch hier veröffentlichen.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)