Detailansicht

Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno

Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno

Nachrangdarlehen

Investmentbeschreibung

Geschäftsführer Immo Böhm möchte zusammen mit bettervest Kapital für eine Unternehmenserweiterung einsammeln. Mit dieser Erweiterung verfolgt er das Ziel, in den nächsten fünf Jahren mehr als 250.000 Familien in Namibia, Sambia und Botswana mit erneuerbarer und dezentral produzierter Elektrizität zu versorgen. In der Nationalsprache Namibias bedeutet Olusheno „Elektrizität.“ Daher trägt das in Windhoek, Namibia ansässige Social Business den Namen „Olusheno Sales & Distribution Ltd.“. Es verkauft Solar-Home-Systeme im Mietkauf an Haushalte.

www.bettervest.com/de/projekt/SHS-Namibia-Olusheno
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die zur Verfügung gestellten Unterlagen sind nur sehr rudimentär. Nach Meinung von Investmentcheck sollten mindestens ein Anleger-Informationsblatt ähnlich §13 VermAnlG und andere Unterlagen mit den Informationen eines Verkaufsprospekts im Sinne des §7 VermAnlG zur Verfügung gestellt werden.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat eine Frage nicht vollständig beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft kann insgesamt als gut bewertet werden.
  • Vertrieb

    bettervest GmbH
    Wilhelm-Leuschner Straße 70
    60329 Frankfurt am Main
    069-34877347
    mail@bettervest.de

  • Emittent

    Olusheno Impact Investments UG (haftungsbeschrängt)
    Flughafenallee 26/ 6
    28199 Bremen
    00264 811247515
    immo@olusheno.com

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Sonstiges
    Crowd-Investing

  • Prospektherausgabe

    ca. April 2017

  • Platzierungsende

    13.08.2017 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    209.400,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    209.400,00 Euro

  • Produktinformationen

    In diesem Projekt wird es Vorlaufzinsen in Höhe von 1 % direkt ab deiner Einzahlung geben (ab Auszahlung an den Projektinhaber dann reguläre Zinsen in Höhe von 7,5 %).

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    50,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    Laufziet: fünf Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    Rendite von 7,5 %

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Informationen Internet

    Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Beschreibung Screenshot bettervest HP

  • Informationen Internet

    Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Details Screenshot bettervest HP

  • Informationen Internet

    Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno - Finanzierung Screenshot bettervest HP

Presseanfragen
-

  • 17.05.2017 ▪ 22838:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Solarstrom für die ländliche Elektrifizierung in Namibia - Olusheno“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Wir beschäftigen momentan 4 feste Mitarbeiter und haben 43 Kommissionsbasierte Agenten von denen 15 durchgehend aktiv sind. Mit dem neuen Funding können wir weitere 5 feste Mitarbeiter und 40 Agenten anstellen. Das Unternehmen wurde im Januar 2016 gegründet und hat im Juni 2016 die ersten Solaranlagen erfolgreich verkauft.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Bisher wurde die Firma aus 100% Eigenkapital aufgebaut. Nach dem Funding wird das Fremdkapital ungefähr 30% des Kapitals ausmachen.
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Nein - neben diesem Angebot gibt es noch keine weiteren Investoren. Wir haben aber vor weitere solcher Projekte anzubieten, sollte dieses erste Projekt erfolgreich sein.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Planmässig wird es bei 40-50% Eigenkapital bleiben.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Laut Darlehensvertrag gilt folgendes: Dem Darlehensgeber stehen keine Mitwirkungs-, Stimm- oder Weisungsrechte in Bezug auf den Darlehensnehmer zu. Der Darlehensnehmer wird dem Darlehensgeber während der Laufzeit des Darlehens – sofern nicht anders angegeben – halbjährlich jeweils innerhalb von 60 Kalendertagen nach Halbjahresende folgende Informationen und Unterlagen vorlegen: 1. Angaben zum Unternehmen und zur Finanzierung - Firma und Rechtsform des Unternehmens; Geschäftsadresse des Unternehmens; - Angaben zur Geschäftsführung; - Kurzbeschreibung des Unternehmens; - Generelle Informationen zum Projektentwickler/Umsetzungsbetrieb; - Geschäftsadresse des Projektentwicklers/Umsetzungsbetriebs; - Informationen zur Geschäftsführung des Projektentwicklers/Umsetzungsbetriebs; - Kurzbeschreibung des Projektentwicklers/Umsetzungsbetriebs; - Projektart (Neubau, Repowering, Refinanzierung etc.); - Projektstadium zum Zeitpunkt des Crowdfundings; - Projektfinanzierungsstruktur und Höhe der Crowdfinanzierung; - Datum, wann das Crowdfunding durchgeführt wurde – Zeitraum zwischen Beginn des Fundings und Ende des Fundings; - Rückflüsse an Investoren insgesamt und für die Berichtsperiode; - Berechnungen zum Energieertrag/zur Energieeffizienz. 2. Angaben zum Projektfortschritt - Fotos vom Projektfortschritt – quartalsweise und während der Bau-/Projektumsetzungsphase alle vier Wochen (soweit im Projektprofil nicht ein anderer Rhythmus vorgesehen ist); - Hinweise auf Überschreitung der Kostenpositionen – Bei einer Überschreitung der Kostenpositionen im Projekt (gemäß Kalkulation), die gegenüber den Darlehensgebern kommuniziert worden sind, um über 10% ist der Darlehensgeber unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche ab der Kenntnis des Darlehensnehmers von der Kostenüberschreitung, über die Tatsache der Überschreitung, das Ausmaß und die Ursachen zu informieren; Hinweise auf Projektverzug – Bei Überschreitung der Meilensteine des Projekts, die gegenüber den Darlehensgebern kommuniziert worden sind, um über drei Monate ist der Darlehensgeber unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche ab Kenntnis des Darlehensnehmers vom Projektverzug, über die Tatsache des Projektverzugs, das Ausmaß und die Ursachen zu informieren; - Hinweise auf Zielunterschreitung – Bei Unterschreitung der eindeutig quantifizierten Ziele des Projekts, die gegenüber den Darlehensgebern kommuniziert worden sind, um über 15 % ist der Darlehensgeber unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche ab Kenntnis des Darlehensnehmers von der Erlösunterschreitung, über die Tatsache der Erlösunterschreitung, das Ausmaß und die Ursachen zu informieren. 3. Finanzreporting Unverzüglich nach deren Fertigstellung, spätestens aber innerhalb von sechs Monaten nach Ende des Geschäftsjahres, seine gesetzeskonform aufgestellten Jahresabschlüsse und ggf. Konzernabschlüsse einschließlich (ggf. Konzern-) Anhang, sofern gesetzlich vorgeschrieben einschließlich (Konzern-) Lagebericht. 4. Besondere Ereignisse im Berichtszeitraum - Aktuelles Projektstadium (Baufortschritt, Vertriebsstand, etc.); - Kurzbeschreibung wesentlicher Erfolge im Berichtszeitraum; - Kurzbeschreibung wesentlicher Herausforderungen im Berichtszeitraum; - Kurzbeschreibung außerordentlicher Ereignisse im Berichtszeitraum; Erläuterung, falls es Änderungen im Projektplan gab. Die vorstehend genannten Unterlagen macht der Darlehensnehmer dem Darlehensgeber entweder über die Plattform in elektronischer Form oder per Mitteilung an die autorisierte Adresse zugänglich. Weitere Information ist auf Wunsch und unter Beratung mit bettervest erhältlich. Es gibt einen unabhängigen Energieberaterbericht der allen registrierten Usern auf bettervest zugänglich ist.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Nein - Investoren haben in diesen Fragen kein Mitspracherecht. Sollte der Emittent aber Fremdkapital ausbauen wollen (ausser mit weiteren Crowd-funding-projekten) bedarf es einer Mitsprache der Anleger über die bettervest Platform.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Initialkosten werden im Darlehensvertrag beschrieben. Laufende Kosten werden nur zum Teil durch das Funding gedeckt, und nur in dem Masse wie die Laufenden Kosten auch durch die erweiterte Tätigkeit steigern. Die Firma an sich ist auch ohne das Funding rentabel und stabil.
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Anlage wird über eine eigens dafür gegründete UG in Deutschland platziert.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Es gibt bisher nur den Energieberaterbericht eines unabhängigen Dritten welcher das Projekt durchleuchtet hat, und dies ist positiv ausgefallen. Von der Fachpresse oder anderen Analystem gibt es noch keine weiteren Berichte.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)